Alle Kategorien
Suche

Entroster-Spray richtig verwenden - so geht's

Hässliche Roststellen, durch Rost festsitzende Schrauben – mit Entroster-Spray können Sie diesen Problemen schnell und effizient zu Leibe rücken.

Rost ist hässlich und zerstört Metall.
Rost ist hässlich und zerstört Metall.

Was Sie benötigen:

  • Entroster-Spray (Rostlösespray)
  • Lappen oder Tuch

Entroster-Spray eignet sich hervorragend, um damit durch Rost festsitzende Schrauben, Splinte, Muttern oder Bolzen zu lösen. Auch zusammengerostete Bauteile können damit getrennt werden.

  • Da es sehr gute Kriecheigenschaften besitzt, gelangt es auch in die kleinsten Ritzen und Zwischenräume. Sehr gut lässt es sich z.B. auch zum Lösen von im Schloss festgerosteten Schlüsseln verwenden.
  • Da Entroster-Spray unter anderem auf Mineralölen und Kohlenwasserstoffgemischen basiert, ist es zugleich ein Schmier- und Kontaktmittel, das vor Korrosion schützt, Knarren und Quietschen beseitigt und Gleitflächen glättet.
  • Darüber hinaus wirkt es Wasser verdrängend an elektrischen Leitungen und Zündkontakten, z.B. Verteilerkappen, und reinigt bzw. pflegt z.B. Fahrzeugketten, Bremsgestänge oder Ähnliches.

So wenden Sie das Entroster-Spray an

  1. Wichtig ist die Beachtung der Sicherheitsvorschriften! Benutzen Sie das Spray am besten im Freien, zumindest aber in einem gut belüfteten Raum. Atmen Sie den Sprühnebel nicht ein!
  2. Nehmen Sie die Verschlusskappe ab und schütteln Sie die Spraydose kräftig.
  3. Halten Sie die Dose gerade und sprühen Sie die verrosteten Teile bzw. die zu behandelnden Stellen ein. Die Roststellen sollen flächig benetzt sein.
  4. Lassen Sie das Entroster-Spray einige Minuten (nach Herstellerangabe) einwirken.
  5. Probieren Sie, ob sich die Teile lösen lassen. Ist dies nicht der Fall, warten Sie noch etwas bzw. sprühen Sie noch etwas Spray auf. Eventuell hatte nun gelöster Rost einen Zugang zu einer weiteren verrosteten Stelle versperrt, die Sie nun mit dem Entroster erreichen.
  6. Nach erneutem, kurzen Einwirken sollten sich nun alle zusammengerosteten Teile lösen lassen.
  7. Mit einem Tuch können Sie nun noch den gelösten Rost von den Oberflächen abwischen.

Sie können das Spray auch vorbeugend als Rost- und Korrosionsschutz verwenden. Das empfiehlt sich z.B. besonders bei älteren (Kasten-)Türschlössern im ungeschützten Außenbereich. So haben Sie immer gut geschmierte Schlösser, die nicht haken.

Teilen: