Da es eine Kunst ist, ein Steak richtig zuzubereiten, fragen sich auch viele, wie ein Entrecôte-Steak richtig zubereitet wird.

Was ist ein Entrecôte-Steak?

  • Ein Entrecôte-Steak in ein Rindersteak.
  • Es handelt sich dabei um ein Fleischstück, welches aus einem Zwischenrippenstück ("Entre" bedeutet "zwischen" und "côte" = "Rippe") hergestellt wird.
  • Meist hat es ein Gewicht von 350 bis 550 Gramm und eine Dicke von 4 bis 6 Zentimetern.
  • Aufgrund vieler nahrhafter Stoffe ist es das gesündeste Fleisch vom Rind, denn es enthält viel Zink, Folsäure und Eisen.
  • Es gibt verschiedene Varianten das Fleisch richtig und gut zuzubereiten. Hier erhalten Sie einige Tipps.

Das Steak zubereiten

  1. Das Steak braten: Um es schön saftig zu braten, sollten Sie es in eine Pfanne mit heißem Öl geben und kurz von beiden Seiten anbraten. Das Problem hierbei ist jedoch, dass das Fleisch schon recht fettig ist und so zusätzlich noch Fett aus der Pfanne aufnimmt. Schneiden Sie vor dem Braten unbedingt die Fettschicht ein, da sich das Fleisch sonst an dieser Stelle wölbt.
  2. Viele schwören deshalb darauf, das Fleisch zu grillen. Dazu sollten Sie das Fleisch erst etwas draußen liegen lassen, damit es sich auf Raumtemperatur erwärmen kann. Schneiden Sie auch hier wieder die Fettschicht ein und würzen das Fleisch dann mit Salz. Legen Sie das Fleisch nun auf den auf 200 Grad vorgeheizten Grill und grillen es von jeder Seite 3-4 Minuten. Geben Sie jetzt noch nach belieben Pfeffer auf Ihr Steak.

Wer mag, kann das Fleisch natürlich auch für beide Varianten vorher marinieren. Echte Kenner essen es allerdings pur, da das Entrecôte-Steak vom Eigengeschmack her fast nicht zu übertreffen ist.