Alle Kategorien
Suche

Entlüftung einer Abwasserleitung gelungen durchführen

Damit es im Abflussrohr nicht gluckert und beim Betätigen von WC-Spülungen nicht die Geruchsverschlüsse leergesaugt werden, müssen Abwasserleitungen mit einer Entlüftung versehen sein.

Hilfe, wenn es gluckert
Hilfe, wenn es gluckert

Grundsätzliches zur Entlüftung von Wasserleitungen

Jede senkrechte Abwasserleitung muss bis zum Dach geführt werden und dort eine Entlüftung haben. Ohne Entlüftung würde Folgendes geschehen:

  • Wäre die Abwasserleitung vollständig dicht, könnte kein Wasser aus dieser entweichen. Stellen Sie einen Trinkhalm in Wasser und halten ihn oben zu. Sie werden schnell merken, dass das Wasser nicht aus dem Halm entweichen kann, auch wenn Sie diesen hochheben. Es leuchtet also ein, dass der Abfluss des Wassers durch eine fehlende Entlüftung behindert wird.
  • Da Abwasserleitungen nicht wie ein Strohhalm aus einem Guss sind, sondern viele Zuflüsse vorhanden sind, die durch Wasser in den Geruchsverschlüssen verschlossen sind, kann auch bei fehlender Entlüftung Wasser abfließen. Gießen Sie eine Flüssigkeit langsam in den Ausguss, dann entsteht nur ein geringer Unterdruck. Der Druckausgleich erfolgt, indem an irgendeinem Siphon des Systems Luft in das Abwasserrohr gezogen wird. Es gluckert in diesem Abfluss. Diese Auswirkung wird oft mit einer Verstopfung des Abwasserrohrs verwechselt.
  • Schütten Sie dagegen viel Wasser in einen Ausguss, wie zum Beispiel, wenn Sie die Toilette betätigen, dann entsteht ein so starker Unterdruck, dass alle Geruchsverschlüsse des Hauses mit einem Schlag leer gesaugt werden. Das ist ein sicheres Zeichen für eine fehlende Entlüftung.
  • Häufig taucht das Phänomen in Altbauten auf, wenn Sie eine Abzweigung von einem senkrechten Rohr gemacht haben und diese dann parallel zum Hauptrohr weiter führen. Jede senkrechte Abwasserleitung muss bis zum Dach geführt und dort mit einer Entlüftung versehen sein.

Entlüften bei bestehenden Abwasserleitungen

Bei älteren mehrfach an- und umgebauten Häusern ist die Entlüftung aller senkrechten Leitungen über das Dach oft kaum möglich. In dem Fall sollten Sie einen mechanischen Rohrbelüfter einbauen.

  • Mechanische Rohrbelüfter öffnen sich bei Unterdruck, lassen so Luft in das Abwassersystem eindringen und verschließen sich, sobald der Ausgleich erfolgt ist. Da auf diese Weise keine Kanalgase aus dem Röhrenlüfter austreten, können sie dieses System einfach an der höchsten Stelle der betroffenen Steigleitung anbringen.
  • Achten Sie beim Einbau dieser Entlüftungssysteme darauf, in ungeheizten Räumen nur einen frostsicheren Rohrentlüfter zu verwenden. Außerdem sollten daran Insektengitter vorhanden sein, damit keine Krabbeltiere in die Entlüftung der Abwasserleitung eindringen können.
Teilen: