Alle Kategorien
Suche

Enthaarung mit Zuckerpaste - so geht's

Sie möchten die schonende Enthaarung mit Zuckerpaste einmal selbst ausprobieren? Dann lesen Sie hier, wie das Enthaaren ganz sicher gelingt.

Glatte Beine bekommen Sie mit Zuckerpaste.
Glatte Beine bekommen Sie mit Zuckerpaste.

Was Sie benötigen:

  • 300 Gramm Zucker
  • 150 Milliliter Zitronensaftkonzentrat
  • eine Pfanne
  • ein Einmachglas
  • ein Glas mit kaltem Wasser
  • Pflegecreme
  • eventuell zwei unterschiedlich große Töpfe

Die Enthaarungsmethode mit Zuckerpaste stammt aus dem Orient und wird dort seit Langem erfolgreich angewendet. Die Zuckerpaste ist ein reines Naturprodukt, sie schädigt die Haut weitaus weniger als Wachs und lässt sich nach der Enthaarung problemlos mit Wasser entfernen. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie Zuckerpaste selbst herstellen und anschließend die Enthaarung durchführen.

Paste für die Enthaarung herstellen

  1. Geben Sie 300 Gramm Zucker in eine Pfanne und mischen Sie ihn mit 150 Milliliter Zitronensaftkonzentrat.
  2. Stellen Sie den Herd auf mittlere Stufe und bringen Sie den Zucker unter ständigem Rühren zum Karamellisieren. Dies kann eine Weile dauern, eine Viertelstunde sollten Sie in jedem Fall einrechnen.
  3. Wenn die Masse goldbraun ist, können Sie testen, ob sie fertig ist, indem Sie eine kleine Menge davon in ein Glas mit kaltem Wasser geben. Die erkaltete Masse sollte zäh und geschmeidig sein. Ist sie brüchig, geben Sie etwas mehr Zitronensaft in die Pfanne. Wenn sie zu weich ist, müssen Sie die Zuckermasse länger köcheln lassen.
  4. Wenn die Paste die richtige Konsistenz erreicht hat, lassen Sie sie ein wenig abkühlen und geben Sie sie anschließend in ein Einmachglas. Verschließen Sie die Paste gut. Sie sollte für mehrere Anwendungen reichen.

So enthaaren Sie Ihren Körper mit Zuckerpaste

  1. Um Ihre Zuckerpaste anwenden zu können, müssen Sie sie auf Körpertemperatur erwärmen. Hierfür stellen Sie das Einmachglas einfach für einige Minuten in ein heißes Wasserbad. Auch einige Minuten auf der aufgedrehten Heizung genügen.
  2. Reinigen Sie die zu enthaarende Haut nun gründlich und trocknen Sie sie gut ab. Die Haut muss sauber, trocken und fettfrei sein.
  3. Die Haare sollten weder kürzer noch länger als ungefähr fünf Millimeter sein. Zu lange Haare sollten Sie mit der Schere kürzen, denn sonst wird die Enthaarung unnötig schmerzhaft.
  4. Ziehen Sie die Latexhandschuhe über und entnehmen Sie eine kleine Menge Zuckerpaste aus dem Einmachglas. 
  5. Tragen Sie die Paste nun entgegen der Wuchsrichtung auf die zu enthaarende Stelle auf. Das Auftragen findet mit sehr langsamen, festen Bewegungen statt.
  6. Streichen Sie die Paste mit zwei Fingern glatt und üben Sie dabei Druck aus. So verkleben die Haare gut mit der Zuckerpaste und die Enthaarung wird sehr gründlich.
  7. Streichen Sie zuletzt nach oben, setzen Sie nicht mehr ab und packen Sie den Rand der Paste mit zwei Fingern. Ziehen Sie sie dann schnell und ruckartig ab. Anders als bei Wachs ist es aber auch okay, in zwei Etappen zu ziehen.
  8. Wiederholen Sie die Prozedur, bis alle Haare entfernt sind. Nehmen Sie dann die nächste Stelle in Angriff. Sie können die Zuckerpaste so lange verwenden, bis sie milchig und weiß geworden ist.
  9. Nach der Enthaarung entfernen Sie eventuelle Rückstände ganz einfach mit Wasser und Seife. Die minimalen Hautreizungen, die entstehen können, bekämpfen Sie am besten mit einer schonenden Creme.
Teilen: