Alle Kategorien
Suche

Entfernen von Kürbiskernölflecken - so gehen die Flecken wieder raus

Entfernen von Kürbiskernölflecken - so gehen die Flecken wieder raus0:59
Video von Augusta König0:59

Kürbiskernöl verleiht Salaten einen feinen, nussigen Geschmack. Weniger angenehm sind dagegen die grünen Fettflecken auf Servietten, Tischdecke oder der Kleidung, die das Kürbiskernöl hinterlässt. Die Flecken sehen zwar sehr hartnäckig aus, aber das Entfernen von Kürbiskernölflecken ist so einfach, dass man es kaum glauben mag.

Was Sie benötigen:

  • Sonnenschein
  • Gallseife
  • Geschirrspülmittel
  • Mineralwasser
  • Fleckenentferner

Kürbiskernölflecken sind lichtempfindlich

  • Kürbiskernöl hat eine ganz besondere Eigenschaft, die Ihnen sehr entgegen kommt, wenn Sie Kürbiskernölflecken auf Ihrer Kleidung haben. Ihnen ist sicherlich aufgefallen, dass das Kürbiskernöl in dunklen Flaschen abgefüllt wird. Und das hat seinen Grund, denn das Kürbiskernöl reagiert mit UV-Strahlung. Sonnenlicht bewirkt, dass das Kürbiskernöl bitter schmeckt und an Qualität einbüßt.
  • Wenn Sie also Kürbiskernölflecken von Ihrer Kleidung, Tischdecken oder Stoffservietten entfernen möchten, brauchen Sie die Stücke nur in die Sonne hängen. Durch das UV-Licht bleichen die grünen Kürbiskernölflecken aus. Dazu brauchen Sie das Kleidungsstück weder vorbehandeln noch vorwaschen.
  • Leider verschwindet nur die grüne Farbe der Kernölflecken und nicht der Fettfleck an sich. Diesen behandeln Sie, wie andere Fettflecken auch.

Fettflecken mit Hausmitteln entfernen

  • Um die Kürbiskernölflecken vollständig zu entfernen, benötigen Sie Gallseife oder Mineralwasser.
  • Sobald die grüne Farbe der Fettflecken verschwunden ist, reiben Sie diese vorsichtig mit Gallseife ein. Lassen Sie die Seife einige Zeit einwirken und waschen Sie das Kleidungsstück anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine.
  • Wenn Sie keine Gallseife zur Hand haben, können Sie stattdessen auch Geschirrspülmittel verwenden, dass Sie auf den Fleck geben und einwirken lassen.
  • Oder Sie versuchen es mit Mineralwasser. Übergießen Sie die Kürbiskernölflecken mit dem Sprudelwasser und tupfen Sie es mit einem Tuch wieder auf. Für Fettflecke gilt im Allgemeinen: Tupfen, nicht reiben, weil Sie die Flecken sonst tiefer ins Gewebe reiben.
  • Falls die Sonne mal nicht scheinen sollte, können Sie versuchen, die Kürbiskernölflecken mit einem handelsüblichen Fleckenentferner zu entfernen. Beachten Sie dabei die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos