Alle Kategorien
Suche

Ente gefüllt mit Semmelknödeln - ein deftiges Rezept

Wer gerne Ente mag und auf der Suche nach einem deftigen Rezept ist, der sollte einmal die Ente gefüllt mit Semmelknödeln aus diesem Rezept probieren. Für die Zubereitung dieses köstlichen Gerichts muss man auch nicht unbedingt ein Kochprofi sein. Probieren Sie es aus.

Die Semmelknödel-Füllung wird aus Brötchen selbst gemacht.
Die Semmelknödel-Füllung wird aus Brötchen selbst gemacht. © Thomas_Max_Müller / Pixelio

Zutaten:

  • 1 Ente
  • 10 Brötchen
  • 350 ml lauwarme Milch
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Zahnstocher und Küchengarn

Dieses Rezept für gefüllte Ente schmeckt wie zu Omas Zeiten. Wenn Sie Fan von deftigen Gerichten sind, werden Sie dieses hier lieben.

Ente gefüllt mit Knödelmasse - Rezept

  1. Zuerst für die Ente mit Semmelknödeln müssen Sie den Kloßteig herstellen. Hierfür schneiden Sie die Brötchen in dünne Scheiben und bestreuen diese mit etwa 1 TL Salz. Dann übergießen Sie alles mit der lauwarmen Milch und lassen die Masse etwa 15 Minuten einweichen.
  2. In der Zwischenzeit würfeln Sie die Zwiebel sehr fein. In einem Topf zerlassen Sie die Butter und braten Zwiebeln und Petersilie darin an.
  3. Mit dem Knödelteig vermischen Sie anschließend die Zwiebel und Petersilie, einen halben TL Pfeffer und die Eier. Kneten Sie alles zu einem geschmeidigen Teig.
  4. Waschen Sie jetzt die Ente innen und außen und trocknen Sie diese mit einem Handtuch gut ab.
  5. Innen wird das Geflügel mit Salz und Pfeffer gewürzt und anschließend mit dem Teig mit Semmelknödeln gefüllt.
  6. Die Ente sollte nur locker gefüllt werden, denn die Semmelknödelmasse geht noch auf.
  7. Die Ente wird nun oben und unten mit Zahnstochern verschlossen und rundherum mit Küchengarn zusammengebunden. Die Flügel müssen an den Körper festgebunden und die Beinchen zusammengebunden werden.
  8. Von außen reiben Sie die gefüllte Ente nun mit Salz und Pfeffer ein.
  9. Legen Sie die Ente nun auf einen Rost (mit der Brust nach unten) und schieben Sie sie auf die mittlere Schiene in den Backofen. Darunter schieben Sie die Fettpfanne, die das Bratfett auffangen soll. 
  10. Ein Tipp: Wenn Sie etwas Salzwasser auf die Fettpfanne geben, ersparen Sie sich das Einpinseln der Ente während des Garvorgangs.
  11. Der Ofen wird auf 140 °C eingestellt. Die Ente sollte jetzt 2 Stunden garen. Danach wird sie umgedreht und etwa 1,5 Stunden weitergegart. 
  12. Zum Schluss drehen Sie den Ofen auf 160 °C hoch (gerne auch mit Grillfunktion) und belassen die gefüllte Ente nun noch etwa 30 Minuten im Ofen, bis eine schöne braune Kruste entstanden ist.

Semmelknödeln aus Restteig herstellen - so gelingt es

  1. Aus der restlichen Kloßteigmasse lassen sich Semmelknödel herstellen. Sollte die Masse ein wenig zu weich zum Formen von Knödeln sein, dann arbeiten Sie ein wenig Paniermehl unter, bis die Konsistenz passt.
  2. Formen Sie jetzt gleichgroße Knödel aus der Masse und lassen Sie diese in Salzwasser etwa 15 bis 20 Minuten ziehen. 
  3. Die Knödel sind gar, wenn sie im Topf oben schwimmen.

Sollte die Füllung als Beilage reichen, lassen sich die restlichen Semmelknödel übrigens prima einfrieren. Guten Appetit!

Teilen: