Alle Kategorien
Suche

Ente an Weihnachten - ein Rezept mit würziger Marinade

Egal, ob eine ganze Ente oder (nur) Entenbrust: Mit dieser würzigen Marinade und dem Garen bei niedrigen Temperaturen wird es ein wahres Festessen an Weihnachten.

Schneiden Sie die Entenbrust in Scheiben.
Schneiden Sie die Entenbrust in Scheiben.

Zutaten:

  • Für 3-4 Personen:
  • 2 Entenbrüste
  • 1 Zwiebel (nach Belieben "rot")
  • 1 EL Schmalz (oder Öl)
  • 350 ml trockener Rotwein
  • 200 ml Brühe
  • Thymian, Rosmarin
  • Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • einige Pfefferkörner
  • einige Wacholderbeeren
  • frisch gem. Pfeffer

Die Marinade vorbereiten - so gehen Sie vor

  1. Schälen Sie die Zwiebel, schneiden Sie sie in Hälften und dann in breitere Streifen.
  2. Dünsten Sie die Zwiebelstreifen in dem Schmalz oder Öl an und löschen Sie alles mit dem Rotwein ab.
  3. Lassen Sie den Weinsud auf etwa die Hälfte einkochen, damit er konzentrierter wird.
  4. Dann geben Sie die Brühe dazu.
  5. Würzen Sie die Marinade mit Salz und geben Sie die Lorbeerblätter, den Thymian, den Rosmarin, die Zimtstange, die Pfefferkörner und die etwas angedrückten Wacholderbeeren dazu.
  6. Kochen Sie den Sud noch einmal auf und halten Sie ihn dann gut warm.

Ente an Weihnachten - so wird es würzig

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 90-100 °C vor.
  2. Waschen Sie die Entenbrüste und trocknen Sie diese sorgfältig ab. Eine ganze Ente sollten Sie in mehrere Teile zerlegen.
  3. Salzen und pfeffern Sie die Entenbrüste.
  4. Füllen Sie die noch heiße Marinade in einen passenden Bräter und legen Sie die Entenbrüste ein.
  5. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie das Entenfleisch im Backofen etwas 30 Minuten durchziehen.
  6. Machen Sie eine Garprobe mit einem Fleischthermometer. Je nach Größe der Teile benötigen Sie vielleicht eine längere Garzeit.
  7. Nehmen Sie dann die Entenbrust aus dem Sud un schneiden Sie sie in feine Scheiben.
  8. Gießen Sie den Rotweinsud durch ein Sieb und beträufeln Sie das Fleisch damit. 

Für Weihnachten können Sie dazu ein Gemüse und beispielsweise Semmelknödel dazu servieren. Allerdings passen auch Spätzle oder Kartoffelkroketten zu dieser zarten Entenbrust. Und: Lassen Sie sich von der Hektik an Weihnachten nicht antreiben. Das Gericht lässt sich prima vorbereiten und wird zum Festessen noch einmal im Backofen aufgewärmt. So ist alles gut durchgezogen. Besorgen Sie etwas mehr von dem Wein für die Marinade, den Sie dann auch zum Essen servieren können.

Teilen: