So üben Sie das englische Alphabet

  • Genauso wie das deutsche Alphabet kann natürlich auch das englische Alphabet eingeübt werden, nämlich durch ständiges geduldiges Aufsagen.
  • Aber vielleicht geht es ein bisschen weniger langweilig und eintönig:
  • Auch im Englischen gibt es zahllose Lieder, die in musikalischer Form die einzelnen Buchstaben oder Buchstabenfolgen einüben. Schauen Sie im Englischbuch nach oder in der englischen Wikipedia. Auch zahllose Übungsseiten für den Englischunterricht halten Lieder parat. Oder Sie übersetzen einfach ein deutsches Alphabetlied für diesen Zweck ("A, B, C, die Katze lief im Schnee" zum Beispiel).
  • Außerdem können Sie Buchstabierübungen (spelling exercises) anbieten, evtl. mit Hilfe von Bildern oder anderweitigem Material. Die Aussprache der einzelnen englischen Buchstaben sitzt ja dann erst richtig, wenn die Schüler sie auch anwenden können, sprich: ein mehr oder weniger fremdes Wort buchstabieren können.
  • Diese Buchstabierübungen können Sie natürlich in spielerischer Form machen: Beispielsweise kann ein Wort in einer Gruppe weitergereicht werden. Der erste Schüler gibt hier ein Wort vor, der Nächste muss es buchstabieren, der Dritte schreibt es so auf. Der erste prüft, ob es richtig ist. Dann darf der Zweite das Wort vorgeben usw.
  • Oder Sie spielen "Telefon": Der Anrufer buchstabiert ein Wort, der Angerufene muss es aufschreiben und dann vorlesen. Dementsprechend kann man sich weitere Spiele zum Buchstabieren überlegen.
  • Oder Sie drehen die Übung um: Sie als Lehrperson buchstabieren ein Wort und die Schüler müssen es aufschreiben. Wer als Erster das Wort richtig rät oder ansagt, bekommt einen Punkt.