Alle Kategorien
Suche

Englisch - Grundwortschatz für die Teilnahme an Yogakursen im Ausland

Wenn Sie kein Englisch beherrschen, macht es grundsätzlich meist nur wenig Sinn, an Yogakursen im Ausland teilzunehmen. Sie können sich allerdings binnen relativ kurzer Zeit einen Grundwortschatz aneignen, mit dem Sie einen Großteil der Anweisungen verstehen werden.

Beim Yoga ist es entscheidend, die Anweisungen des Lehrers zu verstehen.
Beim Yoga ist es entscheidend, die Anweisungen des Lehrers zu verstehen.

So benennen Sie beim Yoga wichtige Körperteile auf Englisch

Bei den meisten modernen Yoga-Stilen liegt der Schwerpunkt auf der Ausführung der Yoga-Haltungen (Asanas). Diese werden vor allem mithilfe von Anweisungen, die sich direkt auf den Körper beziehen, angeleitet. Daher sollten Sie zuerst die englischen Bezeichnungen der verschiedenen Körperteile lernen. 

  • Das Fundament Ihres Grundwortschatzes bilden die englischen Wörter arm, hand, leg, foot, trunk, pelvis, ribcage, shoulder und head zur Bezeichnung von Armen, Händen, Beinen, Rumpf, Becken, Brustkorb, Schulter und Kopf (in dieser Reihenfolge).
  • Darüber hinaus sollten Sie aber auch die Namen der sicht- bzw. tastbaren Muskeln und Knochen lernen. Dazu zählen zum Beispiel Quadrizeps, Bizeps, Trizeps und der Trapezmuskel sowie Sitzknochen, Schienbein, Brustbein und so weiter. Ein einführendes Yoga-Anatomiebuch kann da sehr hilfreich sein.
  • Weiterhin gilt es, grundlegende Lagebezeichnungen zu kennen, um die Körperteile in der Praxis richtig zuzuordnen. Dazu zählen vor allem die Begriffe right, left, upper, lower, front, back, side für rechts, links, oberer, unterer, vorderer, hinterer und seitlicher. 

Grundwortschatz zum Verstehen von Yoga-Anweisungen

Nachdem Sie die englischen Namen der beim Yoga wichtigen Körperteile auf Lager haben, sollten Sie sich mit den gebräuchlichsten Verben vertraut machen, die sich vor allem auf bestimmte Bewegungen oder Impulse beziehen.

  • Zunächst brauchen Sie die Verben zur Bezeichnung der groben Bewegungen. Zentral sind hier Anweisungen wie press, pull, lift, drop, turn und rotate, welche auf Deutsch drücke, ziehe, hebe, senke, drehe und rotiere lauten.
  • Abgesehen von diesen relativ leicht verständlichen Wörtern sollten Sie aber auch Begriffe wie stretch, widen, expand, lengthen und shorten für die Verben dehne, weite, expandiere, verlängere und verkürze lernen, um auch subtilere Anweisungen verstehen zu können.
  • Außerdem gilt es, sich mit den grundlegenden Anweisungen zur Entspannung vertraut zu machen. Besonders wichtig sind hier die Verben relax, release, soften, deepen, inhale und exhale für entspanne, löse, "lasse weich werden", vertiefe, atme ein und atme aus.

Wenn Sie die hier genannten Verben lernen, können Sie sich relativ schnell einen Grundwortschatz für Yogakurse im Ausland aneignen. Um wirklich gut mitzukommen, sollten Sie allerdings immer mal wieder in einem guten englischsprachigen Yogabuch blättern und einige Auszüge mithilfe eines Wörterbuches selbst übersetzen, um Ihren Wortschatz nach und nach zu erweitern.

Teilen: