Alle Kategorien
Suche

Enge Stoffhose selbst nähen - eine Anleitung

Eine enge Stoffhose zu kaufen, kann ganz schön Nerven kosten, meist sind sie zu lang oder haben irgendwie nicht den richtigen Schnitt und der Bund hört kurz unter dem Busen auf.

Eine schöne Stoffhose zu jedem Anlass
Eine schöne Stoffhose zu jedem Anlass © siepmannH / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Garn
  • Nähmaschine
  • Maßband
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Gummizugband (3 cm breit)

Gerade für Frauen mit kurzem Rumpf ist es nicht einfach, eine enge Stoffhose zu kaufen, hier ist eine selbst genähte Hose die beste und oft auch die günstigere Alternative.

So können Sie eine enge Stoffhose selbst nähen

  1. Messen Sie die Länge Ihrer Beine aus, den Umfang Ihrer Oberschenkel und ganz wichtig ist natürlich Ihr Hüftumfang.
  2. Mit diesen Maßen rechnen Sie jetzt aus, wie viel Stoff Sie benötigen, beachten Sie hierbei, dass an jeder Seite noch 1 cm Nahtumrandung dazukommt, am Hosenbund oben kommen noch 3 cm dazu. Hier wird der Gummibund eingezogen.
  3. Besorgen Sie sich den Stoff und das passende Garn.
  4. Schneiden Sie jetzt aus dem Stoff  4 Teile, die Vorderteile, sind kleiner und die hinteren 2 Teile müssen dem Gesäß angepasst werden. Hier messen Sie am besten von Hüftknochen zu Hüftknochen über den Rücken.
  5. Nun legen Sie den Stoff zurecht und stecken ihn mit genügend Stecknadel ab.
  6. Nähen Sie den Stoff mit einem großen Zickzackstich zusammen, entfernen Sie die Stecknadeln und probieren Sie die Stoffhose vorsichtig an.
  7. Jetzt können Sie von außen noch Änderungen vornehmen, indem Sie an den Stellen die noch nicht eng genug sitzen mit Schneiderkreide anzeichnen, was Sie noch enger oder breiter machen müssen.
  8. Jetzt nähen Sie die Stoffhose mit einem kleinen Zickzackstich um.
  9. Nehmen Sie das Gummizugband und schneiden Sie ein passendes Stück davon ab, etwas kleiner als Ihr Hüftumfang, aber nicht zu klein, sonst wird sogar ein Gummizug zu eng.
  10. Legen Sie es auf den Hosenbund und nähen nun den Bund um, am besten Sie nähen den Gummibund am hinteren Teil am Stoff mit fest, so verrutscht er nicht und dreht sich nicht in sich beim Waschen.
  11. Zum Schluss nähen Sie den Bund an den Beinen um, fertig.

Stoffhose mit eingenähtem Steg für bequemen Tragekomfort

Sind Sie Stiefelträgerin, nähen Sie doch einfach am unteren Ende der Hose einen Steg ein, ob aus Stoffresten oder Gummibund bleibt Ihnen überlassen.

  • Hier messen Sie von Knöchel innen zum Knöchel außen und nähen das Stück mit ein paar Stichen am Hosenbund unten fest.
  • Achten Sie bitte darauf, das der eingenähte Steg nicht zu kurz wird, sonst rutscht Ihnen die Hose von oben nach unten.
  • Nun können Sie Ihre Stiefel bequem über die Stoffhose ziehen, ohne dass die Hose immer wieder mit hochgezogen wird.
Teilen: