Alle Kategorien
Suche

Endung ".net" - E-Mail-Endungen kurz erklärt

Sie haben sich schon immer gefragt, was eigentlich die E-Mail-Endung „.net“ oder weitere bekannte Endungen wie „.de“, „.com“ und „.org“ bedeuten? Die Erklärung dafür ist relativ einfach.

E-Mail-Endungen leicht erklärt
E-Mail-Endungen leicht erklärt © Gerd_Altmann_Shapes_AllSilhouettes.com / Pixelio

Bestandteile einer E-Mail-Adresse

Eine klassische E-Mail-Adresse setzt sich aus vier Bestandteilen zusammen. Als Musterbeispiel soll im Folgenden max@mustermann.net dienen.

  1. Der erste Teil der E-Mail-Adresse ist der, der vor dem @-Zeichen steht, hier also „max“. Dieser wird als der lokale Teil bezeichnet, da er die E-Mail-Adresse innerhalb eines E-Mail-Anbieters eindeutig einem Benutzer – in unserem Falle „max“ – zuordnet.
  2. Es folgt als zweites das E-Mail-Adressen-typische @-Zeichen. Dieses trennt den Benutzer- vom Domainnamen.
  3. Der dritte Teil der E-Mail-Adresse ist der, der hinter dem @-Zeichen und vor dem Punkt steht, hier also „mustermann“. Dieser wird als der globale Teil bezeichnet, der klassischerweise den E-Mail-Anbieter – in unserem Falle „mustermann“ – bezeichnet.
  4. Der letzte Teil ist die E-Mail-Endung, die mit dem Punkt beginnt. Sie dient der inhaltlichen und nationalen Einordnung der Websites. Hier ist das Beispiel „.net“.

E-Mail-Endung „.net“

Die E-Mail-Endung „.net“ war ursprünglich für Unternehmungen vorgesehen, die netzspezifische Dienstleistungen angeboten haben, also klassischerweise für Netzverwaltungseinrichtungen. Heute ist die Endung für jedermann frei zugänglich.

Weitere E-Mail-Endungen

  • E-Mail-Endung „.de“: Die E-Mail-Endung „.de“ steht für einen deutschen E-Mail-Anbieter bzw. für eine Website mit deutschen Inhalten.
  • E-Mail-Endung „.com“: Die E-Mail-Endung „.com“ ist die Abkürzung für „Commercial“ und klassifiziert den hinter ihr stehenden E-Mail-Anbieter bzw. die dahinterstehende Website als dem kommerziellen Bereich zugehörig.
  • E-Mail-Endung „.org“: Die E-Mail-Endung „.org“ war ursprünglich für nichtkommerzielle Organisationen (sog. Non-Profit-Organisationen) vorgesehen, ist heute jedoch auch jedem zugänglich.
Teilen: