Alle Kategorien
Suche

EN 60204 - Informatives

Neben der Maschinen- und der Niederspannungsrichtlinie ist die europäische Norm EN 60204 bzw. deren deutsche Fassung DIN EN 60204 eine der wichtigsten Grundlagen im Maschinenbau. Der vollständige Titel lautet „Sicherheit von Maschinen - Elektrische Ausrüstung von Maschinen“ und wurde von der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) im DIN (Deutsches Institut für Normung) erarbeitet. Die Norm hat den Zusatz VDE 0113, da Normen der Elektrotechnik zusätzlich als Bestimmung des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) klassifiziert werden, wenn beispielsweise Gefahren durch Strom entstehen können.

Die Sicherheit von Maschinen muss gewährleistet sein.
Die Sicherheit von Maschinen muss gewährleistet sein.

Bestandteile der DIN EN 60204 (VDE 0113)

Derzeit besteht die Norm aus fünf Teilen. Neben den allgemeinen Anforderungen an elektrische/elektronische Ausrüstungen und Systeme für Maschinen, welche in der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) behandelt werden, gibt es noch die DIN EN 60204-11 (VDE 0113-11) für Anforderungen an Hochspannungsausrüstung, die DIN EN 60204-31 (VDE 0113-31) für besondere Sicherheits- und EMV-Anforderungen an Nähmaschinen, die DIN EN 60204-32 (VDE 0113-32) für Anforderungen an Hebezeuge und die DIN EN 60204-33 (VDE 0113-33) für Anforderungen in der Halbleiter-Fertigung.

Wichtige Inhalte der DIN EN 60204 (VDE 0113)

  • Die Norm schreibt unter anderem bestimmte Überprüfungen und Messungen vor, um die elektrische Sicherheit von Maschinen zu gewährleisten. Die Überprüfung muss in folgenden Phasen durchgeführt werden: nach der Montage, nach der Installation, nach einer Aufrüstung oder Änderung und während turnusmäßiger Nachprüfungen in der Verwendungszeit.
  • Sie behandelt die Festlegung von geeigneten Risikominderungsmaßnahmen für die elektrische Ausstattung der Maschine. Risiken wie Fehlfunktionen der elektrischen Einrichtungen, die zu Bränden führen, sollen genauso minimiert werden wie Freisetzungen gespeicherter Energie (elektrisch oder mechanisch), welche zu einem elektrischen Schlag oder zu Verletzungen führen können.
  • Im allgemeinen Teil der DIN EN 60204 (VDE 0113) wird unter anderem die Sichtprüfung als effektivsten und wichtigsten Teil einer Maschinenprüfung gefordert, da hier Fehler aufgedeckt werden, die bei einer elektrischen Prüfung oftmals verborgen bleiben. Die gründliche Sichtprüfung muss zwingend vor anderen Prüfungen ausgeführt werden.
  • Überdies gehört die Überprüfung von technischen Unterlagen und Kennzeichnungen an der Maschine zum Standard einer Maschinenprüfung nach der DIN EN 60204 (VDE 0113).
  • Des Weiteren sind folgende Checks zwingend vorgeschrieben: Überprüfung des Schutzes gegen indirekte Berührung durch automatische Abschaltung, Isolationswiderstandsprüfung (bei Bauteilen mit freiliegenden Leitern, wie zum Beispiel Stecker, muss unter Umständen die Ladung nach der Trennung innerhalb von 1 s unter 60 V liegen) und Hochspannungsprüfung, Prüfung des Schutzes gegen Restspannungen und Funktionsprüfungen.
  •  Die DIN EN 60204 (VDE 0113) wird auch international herangezogen und ist beispielsweise mit der amerikanischen Norm NFPA79 harmonisiert. 
Teilen: