Alle Kategorien
Suche

Empire Earth startet nicht unter Windows 7 - was tun?

Beim Versuch ältere Spiele unter Windows 7 zu spielen, kann es zu Kompabilitätsproblemen kommen. Was Sie tun können, wenn Empire Earth unter Windows 7 nicht startet, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Nicht verzweifeln - neue Version installieren.
Nicht verzweifeln - neue Version installieren.

Wenn Empire Earth unter Windows 7 nicht startet

  1. Downloaden und installieren Sie nach der Installation von Empire Earth alle Patches für Windows 7.
  2. Vergewissern Sie sich, dass die CD des Spiels gut lesbar ist und keine Kratzer enthält. Versuchen Sie eventuell das Spiel mit einer anderen CD zu starten.
  3. Installieren Sie die aktuellsten Versionen von Java und DirectX. Veraltete oder zerstörte Versionen dieser Programme können zu Grafikproblemen und Abstürzen führen.
  4. Rechtsklicken Sie auf die Verknüpfung des Spiels auf dem Desktop und wechseln Sie zum Reiter "Kompatibilität".
  5. Setzen Sie ein Häkchen vor "Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:" und wählen Sie in der Leiste darunter das Betriebssystem "Windows XP Service Pack 2" aus.
  6. Setzen Sie zusätzlich einen Haken vor "Programm als Administrator ausführen" und drücken Sie auf "OK".
  7. Starten Sie nun das Spiel erneut. Dieses wird nun mit der Entwicklungsumgebung von Windows XP auf dem Stand des Service Packs 2 ausgeführt. 

Weitere Hinweise und Tipps für Empire Earth

  • Wenn das Spiel Empire Earth unter Windows 7 trotzdem nicht startet, überprüfen Sie die Qualität Ihrer CD. Auch wenn die CD an sich gut lesbar ist, kann es dennoch sein, dass einzelne Dateien nicht verwendbar sind. In diesem Fall können Sie sich an den Hersteller von Empire Earth, Sierra Studios, wenden. Üblicherweise wird dieser Ihre CD gegen eine Neuere eintauschen.
  • Letztendlich sind auch Probleme durch den Stand Ihres Betriebssystems nicht auszuschließen. Achten Sie darauf, die aktuellsten Treiber installiert zu haben, wenn Empire Earth nicht startet. Besonders wichtig sind der Grafikkartentreiber, der Soundkartentreiber und der Prozessortreiber.
Teilen: