Alle Kategorien
Suche

Emo-Namen - Ideen

Sie möchten Ihre Zugehörigkeit zur Emo-Szene durch einen passenden Spitznamen ausdrücken? Dann finden Sie hier ein paar Anregungen.

Viele Emos geben sich passende Spitznamen.
Viele Emos geben sich passende Spitznamen.

"Emo" steht für die Musikrichtung "Emotional Hardcore" und bedeutet in erster Linie nur, dass man Fan dieser Musik ist. Während der letzten Jahre hat sich daraus aber eine Subkultur namens Emo entwickelt, deren Anhänger sich durch Merkmale wie schwarz gefärbte Haare und dunkel geschminkte Augen kennzeichnen. Für viele Emos gehört auch ein Spitzname dazu, mit dem sie sich beispielsweise im Internet klar zum Emo sein bekennen können. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem solchen Namen sind, gibt es einige Ansatzpunkte für Ideen.

So finden Sie Ihren Emo-Namen

  • Vorneweg sei gesagt, dass Sie auf keinen Fall das Wort "Emo" in Ihrem Spitznamen unterbringen sollten. Das wirkt gewollt und nicht gekonnt und wird von vielen Emos als Wannabe-Verhalten angesehen. "Emogirl93" ist also beispielsweise kein besonders guter und auch kein sehr kreativer Spitzname.
  • Gehen Sie lieber die Texte Ihrer Lieblingssongs durch und suchen Sie nach Wortkombinationen, die Ihnen gut gefallen. In einem Text der Band Fall out Boy, die von vielen Emos gehört wird, heißt es beispielsweise "We're just hell's neighbors". Wenn Sie sich also "hell's neighbor" nennen, wird diese Anspielung höchstwahrscheinlich von anderen verstanden, die auch Emo-Musik hören und gleichzeitig merkt man, dass Sie sich mit der Thematik auskennen. Auch die Texte andere Emobands sind natürlich sehr ergiebig für passende Emo-Spitznamen.
  • Es gibt auch viele Filme, die in der Emoszene bekannt und beliebt sind. Wenn Sie sich nach Figuren aus diesen Filmen benennen, werden Sie selbst ebenfalls als Emo erkannt. Natürlich können Sie die Namen auch variieren. Als Beispiel: Ein in der Emoszene beliebter Film heisst "Donnie Darko". Im Internet gibt es aber vermutlich schon ein paar Tausend User, die sich Donnie Darko nennen - ersetzen Sie "Donnie" also beispielsweise durch Ihren eigenen Vornamen und schon haben Sie einen passenden Emo-Namen.
  • Falls Sie immer noch nicht fündig werden, sollten Sie vielleicht einfach mal in sich gehen und versuchen, Ihre eigenen Vorlieben, Gedanken und Gefühle in einem Namen zusammenzufassen. Wählen Sie eine Charaktereigenschaft aus, die Sie gut beschreibt und übersetzen Sie diese in eine andere Sprache: Englisch, Französisch, Japanisch, was immer Ihnen gefällt. Hängen Sie dann Ihren Vornamen an und Sie haben einen Spitznamen gefunden, der, wenn Sie ein Emo sind, ganz sicher zu Ihnen passt.
Teilen: