Alle Kategorien
Suche

Emaille ausbessern

Wenn Sie durch das schnelle Beheben eines kleinen Schadens weitaus Schlimmeres verhindern können, sollten Sie nicht zu lange warten. Ist beispielsweise Emaille im Sanitärbereich beschädigt, kann dies zu nicht vergleichbaren Arbeiten führen, die das Ausbessern eines Emailleschadens bei Weitem in den Schatten stellen können.

Manchmal ist es einfach zu spät.
Manchmal ist es einfach zu spät.

Was Sie benötigen:

  • Reparaturset

Emaille verzeiht längst nicht alles

  • Von einem Missgeschick kann sich niemand freisprechen. So könnte es auch jedem passieren, etwas in die Badewanne oder Duschtasse fallen zu lassen, was die Emaille abplatzen lässt. Dies führt nicht nur zu einem unschönen Makel, weil die einheitliche Oberfläche zerstört wurde - es kann an dieser Stelle durchaus beginnen, zu rosten.
  • Da die Beschädigung, die anfangs zwar nur die Aufprallfläche betrifft, sich jedoch schnell ausbreiten kann, kann sich durch weiteres Abbröckeln der Beschichtung der Schaden dermaßen vergrößern, dass eine Neuanschaffung des betroffenen Sanitärobjekts sich nicht mehr vermeiden lassen wird. Ein rechtzeitiges Ausbessern könnte hier größeren Schaden abwenden und höhere, dann aus Nachlässigkeit entstandene Folgekosten vermeiden.

Ausbessern von Beschädigungen selbst durchführen

Für das Problem von beschädigter Emaille hält der Handel einige Lösungen in Form von Reparatursets bereit. Mit diesen Materialien lässt sich ein solches Malheur recht schnell wieder richten. Da diese Unglücke nicht gerade selten vorzukommen scheinen, reicht ein solches Set auch gleich für das Ausbessern mehrerer kleiner Schäden:

  1. Schleifen Sie die beschädigte Stelle mit dem im Set enthaltenen Schleifpapier glatt.
  2. Reinigen Sie nun die zu behandelnde Fläche mit Ihrem gewöhnlich zur Anwendung kommenden Badewannenreiniger.
  3. Da Sie vor der Verwendung des Reparatursets dafür sorgen müssen, dass das zu bearbeitende Areal fettfrei ist, empfiehlt es sich, mit einem dementsprechenden Mittel wie beispielsweise Geschirrspülmittel dafür Sorge zu tragen.
  4. Spülen Sie die Wanne mit heißem Wasser aus. Dies sorgt auch dafür, dass sie recht schnell trocknet.
  5. Vermischen Sie nun die beiden vorhandenen Komponenten, um so die Reparaturpaste herzustellen.
  6. Bringen Sie die Paste jetzt mittels Spachtel auf die gut getrocknete, zu reparierende Region der Badewanne oder Duschtasse auf.
  7. Nach der Trocknung des Materials - was nach ca. 30 Minuten der Fall sein wird - können Sie nun wieder das Schleifpapier zum Einsatz bringen und die betreffende Stelle glatt schleifen.
  8. Das beiliegende Spray ist die letzte Komponente, die Sie zum Abschließen Ihrer Arbeiten verwenden. Tragen Sie das Spray in mehreren Lagen auf, bis die gewünschte Gleichmäßigkeit erreicht ist und Sie somit das Ausbessern des Emailleschadens als erledigt ansehen können.
Teilen: