Alle Kategorien
Suche

Elektro-Board kaufen - das sollten Sie vorab wissen

Elektro-Boards mit Motor und Akku zur Ausübung des Hobbys erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bevor Sie sich allerdings ein solches Brett zulegen, sollten Sie diverse Kaufkriterien berücksichtigen, sodass Sie auch richtigen Fun bei der Ausübung des Sports entwickeln können.

Mit Elektro-Boards können Sie auch Tricks vorführen.
Mit Elektro-Boards können Sie auch Tricks vorführen.

Das Elektro-Board - das sollten Sie darüber wissen

  • Im Gegensatz zu anderen Skate-Brettern sollten Sie wissen, dass das übliche Spingen auf diesen besonderen Elektro-Boards (wie auch das übliche Gasgeben per Beinanschub) nicht gegeben ist. Stattdessen haben Sie eine Fernbedienung in Ihren Händen, die Sie individuell an Ihre momentanen Bedürfnisse anpassen können, sodass Sie die gewünschte Geschwindigkeit erreichen
  • Wie von Skate-Boards bekannt, bewegen Sie dieses zum Teil elektronisch gesteuerte Brett ebenfalls durch die Verlagerung Ihres Körpergewichts in die Richtung Ihrer Wahl, wie Sie es vielleicht vom Skaten her gewohnt sind.
  • Des Weiteren sollten Sie wissen, dass das einfache Tragen der Bretter, wie Sie es von Skate-Brettern her kennen, ebenfalls nicht gegeben ist. Da E-Bretter einen Akku beinhalten, beträgt das Gewicht ungefähr 25 Kilogramm, wodurch sie nicht allzu schnell zu heben sind. Die Ausführung von Tricks ist ebenso schwierig, stellenweise sogar unmöglich.

Erkundigen Sie sich beim Straßenverkehrsamt direkt, in welchen Bereichen der Gebrauch von Elektro-Boards erlaubt ist, da natürlich auch Unfälle während der Nutzung passieren können, bei denen andere Personen ebenso beteiligt sein können. Fragen Sie speziell danach, wie es um die Nutzung im öffentlichen Bereich (Skateparks, Fahrradwege, etc.) steht, sodass Sie auf der sicheren Seite sind.

So können Sie das E-Board richtig nutzen

  • Aufgrund der hohen Stabilität können Sie das Elektro-Board auch im Freestyle-Bereich einsetzen. So können Sie beispielsweise Tänze (Breakdance oder Hip-Hop) darauf ausführen, wenn die entsprechende Musik dazu läuft und Ihnen die richtigen Anreize gibt.
  • Saltos sind darüber hinaus mit äußerst guter Übung möglich, wie auch der Handstand, selbst, wenn das Brett rollt.

Denken Sie daran, dass Sie auch perfekt für die Nutzung des Brettes ausgestattet sind. Zur richtigen Ausrüstung gehören selbstverständlich auch Sturzhelm, Knieschoner, Ellenbogenschoner, Handgelenkschoner und feste Kleidung, sodass Sie auch vor kleineren Schürfwunden bei einem Sturz geschützt sind.

Kauftipps - wichtige Hinweise zur Leistung der Elektro-Bretter

  • Sofern Sie sich für den Kauf eines elektrisch betriebenen Brettes entschieden haben, werden Sie sich direkt darüber bewusst, für welche Zwecke Sie es verwenden möchten, da die Leistungen sich unterscheiden. Sie haben zum Beispiel die Wahl, ein recht leistungsarmes Brett zu wählen (200 W, Gewicht ca. 15 kg, Höchsttempo 20 km/h, Reichweite vor nächster Akkuladung etwa 15 km, Akkuaufladung drei bis sechs Stunden, Höchsttraglast ca. 85 kg Körpergewicht). Besonders Kinder haben damit ihren Spaß.
  • Leistungsstärkere E-Bretter (400 bis 600 W), mit denen Sie auch ein höheres Tempo erreichen können, sind dagegen für Fahrer geeignet, die bereits ein wenig Übung haben und ihre Fähigkeiten weiter ausbauen möchten.
  • Fahrer, die bereits professionell sind, sollten auf Bretter mit einer Leistung von 800 W zurückgreifen, sodass der enorme Fahrspaß weiterhin garantiert ist.

Je nach Körpergewicht ist es bei der Auswahl des E-Brettes auch wichtig, dass Sie auf diesen Aspekt Rücksicht nehmen. Je höher Ihr Körpergewicht ist, desto höher sollte auch die Leistung des Brettes sein.

Die Bereifung von elektronischen Boards unter die Lupe genommen und weitere Kauftipps

  • Sofern Sie sich für ein E-Brett mit einer Leistung zwischen 200 bis 600 W entschieden haben, sollten Sie darauf achten, dass es mit Profilreifen (oder Slicks für glatte Straßenbeläge) ausgestattet ist, da bei einer Fahrt mit solchen Reifen sehr wenig Reifenverlust entsteht.
  • Bevorzugen Sie jedoch lieber Fahrten, auf denen auch kleine Steinchen oder Ästchen zu finden sind, sind Profilreifen genau die richtige Wahl. Hierbei sollten Sie allerdings wissen, dass Profilreifen nicht (!) für die Fahrt auf regennasser Strecke gemacht sind.
  • Das Elektro-Board mit 800 W Leistung wird oftmals auch als sogenanntes "Offroad-Brett" eingesetzt. Unebenes Gelände (beispielsweise ein Feld- oder Waldweg oder aber auch sandige Wege in Strandnähe) sind ein perfektes Einsatzgebiet dafür. Das Offroad-Brett selbst besitzt eine ungefähre Länge von 1 Meter und verfügt darüber hinaus über einen starken Kettenantrieb, wobei das Gesamtgewicht des Brettes ungefähr 30 kg beträgt, allerdings dabei auch bis zu 100 kg Masse tragen kann.
Teilen: