Alle Kategorien
Suche

Elektrische Heizung energiesparend regulieren

Möchten Sie in der kalten Jahreszeit mit einer elektrischen Heizung heizen, so sollten Sie ein paar Hinweise berücksichtigen, um energiesarend vorzugehen und die Heizkosten geringer zu halten.

Mit einer elektrischen Heizung richtig heizen.
Mit einer elektrischen Heizung richtig heizen.

Was Sie benötigen:

  • Elektrische Heizung
  • Decken bzw. Türvorleger
  1. Haben Sie sich dazu entschlossen, eine elektrische Heizung zum Aufwärmen Ihrer Räumlichkeiten zu nutzen, so sollten Sie sich im Fachmarkt eine qualitativ hochwertige elektrische Heizung zulegen, welche ein TÜV- und ein CE-Siegel aufweist. Mit solchen Geräten werden Sie keine unangenehmen Überraschungen erwarten oder müssen damit rechnen, dass Ihre Wohnung oder Ihr Haus abbrennt. Gerade äußerst günstige Geräte sind nämlich bekannt dafür, dass sie in dem einen oder anderen Test nicht besonders gut abgeschnitten haben.
  2. Wollen Sie sparsam mit der Energie umgehen, welche Sie durch den Gebrauch der elektrischen Heizung gewinnen, so ist es ratsam, vor dem Heizen mit der elektrischen Heizung alle Fenster zu schließen. Andernfalls tritt die Wärme der elektrischen Heizung direkt nach draußen.
  3. Achten Sie darauf, ob sich eventuell zugige Stellen bei Ihnen im Haus oder in der Wohnung befinden. Besonders unter Türen kann sehr viel Zugluft herein treten, daher sollten Sie diese Stellen am besten mit einer Decke oder aber mit speziellen Türvorlegern abdichten, wenn Sie die elektrische Heizung einsetzen möchten. Ebenso zieht es manchmal arg unter Fensterbänken her, sodass Sie auch hier Decken platzieren sollten, sofern die Isolierung Ihres Fensters nicht die beste ist.

Fenster schließen, wenn Sie eine elektrische Heizung benutzen

  1. Sollten Sie die Räumlichkeiten durchlüften wollen, so sollten Sie die elektrische Heizung für diese Zeit lang außer Betrieb setzen und erst wieder anschalten, wenn genug gelüftet wurde und der Raum wieder mit der elektrischen Heizung aufgeheizt werden soll.
  2. Ebenso sollten Sie darauf achten, ob das Gemäuer wirklich gut gedämmt/isoliert ist, denn oftmals verliert sich die Wärme der elektrischen Heizung auch durch die Wände, wenn diese schlecht gedämmt sind.
Teilen: