Alle Kategorien
Suche

Eiweißshake zum Abnehmen - so gelingt's mit den richtigen Shakes

Es gibt zahlreiche Diäten. Fast jede Woche liest man in verschiedenen Frauenzeitschriften von einer neuen Methode um abzunehmen. Gerade Frauen springen häufig auf diese Diäten an und probieren sie aus. Viele von ihnen kann man sich aber sparen, da sie entweder ungesund sind oder bei Beendigung der Jojo-Effekt auftritt. Wie und ob Eiweißshakes Ihnen beim Abnehmen helfen können, lesen Sie in diesem Ratgeber.

Eiweißshakes sind bei Bodybuildern beliebt.
Eiweißshakes sind bei Bodybuildern beliebt.

Mit Eiweißshakes Gewicht verlieren?

  • Eine Diät, die man mit Eiweißshakes zum Abnehmen durchführt, nennt sich auch Formula-Diät. Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller, die in Apotheken, Drogerien oder Fitnessstudios Eiweißshakes anbieten.
  • Eine Formula-Diät ist nicht besonders abwechslungsreich. Bevor Sie Geld für das Eiweißpulver ausgeben, sollten Sie sich überlegen, wie wichtig Ihnen Abwechslung auf dem Speiseplan ist. Die einzige Abwechslung, die Sie in Eiweißshakes finden, sind die Geschmacksrichtungen Vanille, Erdbeere, Schokolade und Ähnliches.
  • Wenn Sie auf Abwechslung beim Essen verzichten können und Kochen als lästige Angelegenheit sehen, können Eiweißshakes für Sie das Richtige sein.
  • Allerdings müssen Sie bedenken, dass Sie bei einer Formula-Diät, wenn Sie sich an die Vorgaben der Hersteller halten, täglich nur etwa 1.200 Kalorien zu sich nehmen. Mit dieser Kalorienmenge werden Sie zwar kurzfristig abnehmen, für einen langfristigen Erfolg ist die Kalorienmenge aber zu niedrig. Wenn Sie aufhören, Eiweißshakes zum Abnehmen zu trinken, setzt sehr wahrscheinlich der Jojo-Effekt ein und Sie wiegen mehr als vor der Diät.
  • Zwar geben die Hersteller an, dass in den Eiweißshakes alle notwendigen Nährstoffe enthalten sind, die man braucht, damit der Körper ausreichend versorgt ist. Hier besteht allerdings die Gefahr, dass trotzdem eine Mangelversorgung eintritt, wenn Sie die Diät länger als drei Wochen anwenden. Natürliche Vitamine und Mineralstoffe können nie langfristig durch künstliche ersetzt werden.
  • Durch diese Form einer Diät lernen Sie außerdem nicht, Ihre Ernährung gesund umzustellen, sodass Sie Ihr erlangtes Gewicht halten werden.

Abnehmen auf gesunde Art

  • Wenn Sie dennoch Eiweißshakes zum Abnehmen nutzen möchten, können Sie einen Kompromiss eingehen. Einen Tag pro Woche ernähren Sie sich ausschließlich von den Shakes. Alternativ können Sie eine Mahlzeit pro Tag durch einen Eiweißshake ersetzen. Kleine Sünden können so relativ einfach wieder ausradiert werden.
  • Generell sollten Sie aber darauf achten, dass Sie Ihre Ernährung umstellen. Wenn Sie täglich frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen, wird der Hunger gesenkt und Sie nehmen automatisch weniger Fett und Kalorien zu sich. Vor dem Mittagessen und Abendbrot ein kleiner Salat dämpft den Hunger und versorgt Sie mit Vitaminen und Mineralien.
  • Integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag. Ziemlich einfach können Sie so zusätzliche Kalorien verbrauchen. Anstatt den Fahrstuhl zu benutzen, gehen Sie über die Treppe; anstatt zum Supermarkt um die Ecke zu fahren, kaufen Sie sich einen Einkaufstrolley und gehen zu Fuß. Überlegen Sie jedes Mal, wenn Sie die bequeme Variante nutzen wollen, ob Sie nicht lieber ein paar Kalorien verbrauchen wollen. Machen Sie dies mehrmals am Tag, haben Sie schnell 100 Kalorien oder mehr verbrannt.
  • Setzen Sie sich Ziele, die Sie erreichen können. Es schadet Ihnen und der Diät eher, wenn Sie sich vornehmen, in den nächsten drei Monaten 15 Kilogramm abnehmen zu wollen. Vielleicht erreichen Sie dieses Ziel mit viel Hunger und Quälerei sogar. Die Gefahr ist allerdings, dass Sie schnell einen Heißhunger entwickeln und rückfällig werden.

Generell sagt man, dass abgesehen von der Anfangsphase ein Kilogramm pro Monat ein vernünftiger Gewichtsverlust ist, der auch langfristig durchzusetzen ist. So können Sie sich ab und zu etwas Leckeres gönnen und behalten Ihren Spaß am Essen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.