Alle Kategorien
Suche

Eiweißhaltiges Frühstück - 3 Ideen

Die Grundbausteine der Ernährung bestehen aus einem ausgewogenen Verhältnis aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten sowie Vitamine und Mineralstoffe. Das hält fit und gesund. Die Verteilung der Nährstoffe auf die einzelnen Mahlzeiten bleibt letztlich Ihnen überlassen. Versuchen Sie doch einmal ein eiweißhaltiges Frühstück.

1. Eiweißhaltiges Frühstück - Variante 1

Als eine eiweißhaltige Variante zum Frühstück eignen sich zwei Eier in gekochter, gebratener oder verrührter Form (Rührei). Mehr als vier Eier in der Woche sind allerdings nicht empfehlenswert. Dazu gibt es etwas Gurke, Tomate, Radieschen, Paprika oder anderes Gemüse. Ein Glas Organgensaft rundet ein eiweißhaltiges Frühstück ab. Bitte kein Brot oder Brötchen dazu essen. Beides gehört zu den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln.

2. Frühstück auf Eiweißbasis - Variante 2

Eine zweite Variante eiweißhaltige Nahrungsmittel in ein Frühstück zu integrieren, besteht in einer Portion Erdbeerquark oder Erdbeerkefir. Dazu werden einfach frische und gewaschene Erdbeeren zerkleinert oder püriert. Anschließend das Erdbeermus oder zerkleinerte Erdbeerstücke mit Quark oder Kefir sowie drei Esslöffeln Frutilose (Süßungsmittel) vermengen. Um das Ganze gehaltvoller zu gestalten, wird der Erdbeerquark oder Erdbeerkefir mit Pinienkernen, Sesam, Walnusskernen oder Mandeln aufgewertet.

3. Eiweißfrühstück- Variante 3

Eine dritte Variante ist ein fruchtiges Obstfrühstück mit Obst der Saison sowie einem Glas Milch. Das Obst wird entweder klein geschnippelt und in Form eines Obstsalates mit Nüssen gereicht oder nett angerichtet auf einen Teller. Dazu gibt es ein Glas Milch, welches mit ein bis zwei Esslöffeln Honig oder Agavensirup leicht gesüßt wird. Bananen gehören übrigens nicht in einen Obstsalat, wenn dieser für ein eiweißhaltiges Früchstück gedacht ist. Bananen gehören zu den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln.

Teilen: