Alle Kategorien
Suche

Eiweiß-Brot - Rezept

Eiweiß-Brot - Rezept2:47
Video von Lars Schmidt2:47

Eiweiß-Brot ist beim Bäcker auch unter der Bezeichnung Abendbrot bekannt. Das Brot enthält besonders wenig Kohlenhydrate und deshalb für die Abendstunden gedacht. Wenn Sie nach einem Rezept suchen, um das Brot selber nachzubacken, können Sie es mit folgender Variante ausprobieren.

Zutaten:

  • Für 1 Eiweiß-Brot:
  • 150 g Magerquark
  • 4 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Leinsamen
  • 2 EL Weizenkleie
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • als möglicher Belag:
  • Forellenfilet
  • Zwiebel
  • Quark
  • Tomaten
  • Putenbrust
Bild 0

Rezept für ein frisches Eiweiß-Brot

Das Rezept für das kohlenhydratarme Eiweiß-Brot ist wirklich ganz einfach.

  1. Damit Sie das Eiweiß-Brot selber backen können, müssen Sie zuerst die Eier in einer Schüssel aufschlagen.
  2. Fügen Sie anschließend den Magerquark in die Schüssel hinzu und verrühren Sie diesen dann mit den aufgeschlagenen Eiern.
  3. Im Anschluss dessen können Sie dann unter die Quark-Ei-Masse auch die geschroteten Leinsamen, die Weizenkleie und die gemahlenen Mandeln unterrühren. Mandeln enthalten ebenfalls sehr viel Eiweiß.
  4. Vermischen Sie danach das Salz mit Backpulver und Mehl und rühren Sie dieses Gemisch ebenfalls unter die Quarkmasse.
  5. Nun können Sie den Teig für das Eiweiß-Brot 5 Minuten gehen lassen, um in der Zwischenzeit eine Kastenform mit Backpapier auszulegen.
  6. Füllen Sie nun den Eiweiß-Brot-Teig in die Kastenform und bestreichen Sie die oberste Schicht mit etwas warmem Wasser.
  7. Danach können Sie auf das Eiweiß-Brot noch die Sonnenblumenkerne verteilen. Statt Sonnenblumenkerne können Sie auch andere Samen verwenden.
  8. Das Eiweiß-Brot muss nun nur noch bei 150 °C Umluft 45 Minuten lang gebacken werden.
Bild 2

Eiweißhaltiger Belag für das Eiweiß-Brot

Nachdem Sie das Eiweiß-Brot nach Rezept gebacken haben, können Sie es noch mit eiweißhaltigem Belag belegen, um am Abend möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

  • Als Belag für das Eiweiß-Brot können Sie zum Beispiel geräuchertes Forellenfilet oder andere Fischsorten verwenden. Wenn Sie mögen, können Sie auf das Forellenfilet auch noch eine gehackte Zwiebel geben.
  • Putenbrust ist ebenfalls als Brotbelag sehr gut geeignet. Putenbrust enthält wenig Fett und viel Eiweiß.
  • Ihr Eiweiß-Brot können Sie auch mit Quark bestreichen und dann Tomatenscheiben auf den Quark legen. Diese Kombination ist wirklich lecker.
Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos