Alle Kategorien
Suche

Eiterpickel entfernen - so geht's richtig

Das Entfernen von Eiterpickeln ist nicht ganz ungefährlich. Das Ausdrücken Ihrer Eiterpickel mit bloßen Händen ist keine gute Möglichkeit, Ihre Pickel zu entfernen. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie Ihre Eiterpickel schonend entfernen können.

Gesichtsmasken helfen gegen Eiterpickel.
Gesichtsmasken helfen gegen Eiterpickel.

Was Sie benötigen:

  • Gesichtsmasken
  • Teebaumöl
  • Kamilledampfbad
  • Hautdesinfektionsmittel
  • sterile Mullkompressen
  • feine, sterile Kanüle
  • Kosmetikerin
  • Hautarzt
  • antiseptisches Waschgel
  • klärendes Gesichtswasser

Eiterpickel können an vielen Stellen am Körper entstehen

  • Wenn Sie Eiterpickel haben, so können diese nicht nur im Gesicht entstehen. Im Prinzip können sich Eiterpickel am ganzen Körper bilden. Meist sind Ihre Pickel nicht nur kosmetisch unschön, sondern sie sind auch druckempfindlich und häufig schmerzhaft.
  • Ein Eiterpickel sieht gelblich oder weißlich aus und bildet eine deutliche Erhebung in Ihrer Haut. Um Ihren entzündeten Pickel herum ist ein kleiner rötlicher Ring sichtbar.
  • Bei einer übermäßigen Talgproduktion Ihrer Haut oder einem eingewachsenen Haar reagiert Ihr Körper mit einer Entzündung, die für Sie als Eiterpickel sichtbar wird.
  • Entstehen bei Ihnen viele eitergefüllte Pickel oder leiden Sie sogar unter Akne, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen.

So entfernen Sie Ihren Eiterpickel schonend

  • Auch wenn Sie Ihre Eiterpickel sehr stören, sollten Sie die Pickel auf keinen Fall durch Ausquetschen mit Ihren Fingern entfernen. Denn so können Sie die Entzündung verschlimmern und Furunkel könnten sich bilden. Auch Narben, sogenannte Pickelmale, können so entstehen.
  • Ihr Eiterpickel braucht einige Zeit, um zu reifen. Häufig verschwindet er dann, ohne dass Sie ihn entfernen müssen, von ganz alleine.In dieser Zeit können Sie aber schon einiges tun, um den Reifeprozess zu unterstützen oder Ihren Eiterpickel auszutrocknen.
  • Reinigen Sie Ihre Haut morgens und abends gründlich von überschüssigem Talg, Schweiß, Staub und Make-up. Verwenden Sie dazu ein antiseptisches Waschgel und ein klärendes Gesichtswasser. Danach können Sie Ihren Eiterpickel zum Beispiel mit einer Zinksalbe betupfen.
  • Genau wie die Zinksalbe hilft es auch, wenn  Sie Ihren Eiterpickel mehrmals täglich mit reinem Teebaumöl aus der Apotheke betupfen. So wird Ihr Pickel ausgetrocknet und desinfiziert. Meist brauchen Sie den Pickel dann nicht mehr zu entfernen, denn er verschwindet nach einigen Tagen von alleine.
  • Ist Ihr Pickel reif, können Sie vorsichtig versuchen, Ihren Eiterpickel zu entfernen. Gut ist es, wenn Sie zuvor ein Kamillengesichtsdampfbad machen. Dadurch werden Ihre Poren geöffnet und die Haut desinfiziert. Es ist dann leichter, Ihren Eiterpickel zu entfernen.
  • Reinigen Sie Ihre Hände und den Pickel sehr gründlich und desinfizieren Sie Ihre Finger und den Pickel sorgfältig mit Hautdesinfektionsmittel.
  • Am besten ist es, wenn Sie Ihren Eiterpickel mithilfe einer sterilen Kanüle aus der Apotheke entfernen. Stechen Sie mit der feinen Nadel vorsichtig in die oberste Hautschicht. 
  • Nun nehmen Sie zwei sterile Kompressen, zum Beispiel aus Ihrem Autoverbandskasten, und üben sanften Druck auf Ihren Eiterpickel aus. Wenn Ihr Eiterpickel reif ist, öffnet er sich und der Eiter kann abfließen. Desinfizieren Sie Ihre Haut, nachdem Sie den Pickel eröffnet haben.
  • Lässt sich Ihr Pickel durch sanften Druck nicht öffnen, quetschen Sie nicht daran herum, sondern versuchen Sie es nach ein bis zwei Tagen noch einmal.
  • Auch klärende und reinigende Gesichtsmasken können Ihnen helfen, Ihren Eiterpickel zu entfernen. Sie helfen auch, einer Neubildung von Eiterpickeln vorzubeugen.
Teilen: