Alle Kategorien
Suche

Eismaschine Westfalia Laser 2000 - so gelingt das Eis

Wenn Sie ganz individuelles Eis essen wollen, müssen Sie es selber machen. Besonders gut gelingt Eis, wenn Sie es in einer Eismaschine wie der Laser 2000 von Westfalia zubereiten, in der Sie sogar zwei verschiedene Sorten gleichzeitig machen können.

So gelingt Ihr Eis aus der Eismaschine.
So gelingt Ihr Eis aus der Eismaschine. © Gerhard_Hermes / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Vanilleeis
  • 200 ml Sahne
  • 125 g Mascarpone
  • 1 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • Zitroneneis
  • 150 ml frischer Zitronensaft
  • 350 g Naturjoghurt
  • 120 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • eine Prise Salz

Grundsätzliches zu Eismaschinen

  • Wenn Sie Eis herstellen wollen, müssen Sie die Zutaten gefrieren, das ist jedem klar. Theoretisch können Sie nahezu jede Flüssigkeit oder Creme zu Eis gefrieren, das geht auch ohne Eismaschine, aber das Eis neigt beim Gefrieren dazu, zu kristallisieren und hart zu werden. Das können Sie nur verhindern, wenn Sie die Masse während des Gefriervorgangs ständig umrühren. Genau das macht die Eismaschine. Das ist auch die Funktion der Laser 2000 von Westfalia.
  • Das Eis wird umso cremiger, je besser Sie es zuvor schon zu einer Creme aufgeschlagen haben. Wenn Sie zum Beispiel nur Erdbeerjoghurt einfüllen, werden Sie kein cremiges Erdbeer-Joghurt-Eis bekommen.
  • Es gibt Zutaten, die das Eis in der Konsistenz schlechter machen oder es fast unmöglich machen, ein Eis zuzubereiten. Aus diesem Grund dürfen Sie nur ganz sparsam Alkohol zugeben, denn Alkohol verhindert das Gefrieren.
  • Andere Zutaten begünstigen, dass Sie cremiges Eis bekommen. So können Sie die Konsistenz des Eises verbessern, wenn Sie Eispulver aus dem Handel verwenden. Auch Ei verbessert die Gefriereigenschaften des Eises. Bei Fruchteis sollten Sie Eiklar zugeben, bei Milch- und Sahneeis den Dotter.
  • Günstige Eismaschinen für den Haushalt enthalten in der Regel keine Kühlung; sie sind nur Rührwerke, die das Eis beim Gefrieren cremig halten. Einige billige Maschinen müssen Sie in die Truhe stellen, während Sie Eis machen. Die Laser 2000 von Westfalia kommt nicht in die Kühlung - bei dieser Eismaschine frieren Sie vorher die Schüsseln ein. Sie speichert also die Kälte und entzieht bei der Eiszubereitung der Masse die Wärme, so gefriert das Eis.
  • Achten Sie darauf, nur eine sehr kalte Masse einzufüllen, die schon fast den Gefrierpunkt erreicht hat, denn wenn Sie die Masse in Zimmertemperatur einfüllen, wird die Kühlung nicht ausreichen, um daraus Eis zu machen.

Vanille- und Zitroneneis in der Westfalia Laser 2000 machen

  1. Die Laser 2000 verfügt über zwei Behälter, sodass Sie gleichzeitig zwei Sorten Eis in der Westfalia-Eismaschine machen können. Kühlen Sie die Behältnisse in der Truhe oder im Schrank mindestens 12 Stunden vor.
  2. Mischen Sie Joghurt, Zitronensaft und 1/3 des Puderzuckers. Rühren Sie die Mischung cremig, bevor Sie diese eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Schlagen Sie das Eiweiß mit dem restlichen Zucker und etwas Salz, bis es Spitzen zeigt. Heben Sie den Eischnee unter die Zitronen-Joghurt-Masse. Stellen Sie die Mischung kühl, bis Sie diese in die Eismaschine einfüllen.
  3. Mischen Sie das Eigelb und die Sahne in einer hohen Schüssel. Schlagen Sie die Masse kräftig mit dem Handrührgerät. Geben Sie das Vanillemark, den Zucker und den Vanillezucker zu. Schlagen Sie die Masse kräftig auf. Rühren Sie dann den Mascarpone unter. Stellen Sie die Masse in den Kühlschrank oder für höchstens zehn Minuten in die Kühltruhe.
  4. Nehmen Sie nun die Behälter der Laser 2000 aus der Kühlung. Füllen Sie die beiden Massen ein. Setzen Sie den Deckel und das Rührwerk auf. Nach ca 40 Minuten haben Sie cremiges Eis aus der Eismaschine von Westfalia.
Teilen: