Alle Kategorien
Suche

Eiskunstlaufkleider selber nähen - so geht's

Wer den Eiskunstlauf liebt, trainiert viel, um die verschiedenen Figuren erfolgreich tanzen zu können. Da ist es besonders wichtig, bei den Eiskunstlaufkleidern viel Bewegungsspielraum zu haben. Nähen Sie sich ein hübsches Trikot selber.

Für den Eiskunstlaufsport brauchen Sie Schlittschuhe und eine entsprechende Sportkleidung.
Für den Eiskunstlaufsport brauchen Sie Schlittschuhe und eine entsprechende Sportkleidung.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Nähgarn
  • Gummiband für den Rockbund
  • Schnittmuster

Eiskunstlaufkleider aus dehnbarem Stoff fertigen

  • Sportler und Sportlerinnen wissen, wie wichtig die gute Bewegungsfreiheit der Sportbekleidung ist. Beim Eiskunstlauf sollte das Sportdress aber auch hübsch aussehen und zum Tanzauftritt passen. 
  • Wählen Sie für Ihre selber genähten Eislaufkleider einen elastischen Trikotstoff mit viel Bewegungsspielraum. Aus diesem fertigen Sie nach einem Schnittmuster aus dem Nähfachgeschäft einfach einen eng anliegenden Body. 

Schnittmusterteile und Stoff für das Nähen vorbereiten

  1. Schneiden Sie die Schnittmusterteile dafür sorgfältig aus und legen Sie diese im richtigen Fadenlauf nach Anleitung gemäß dem Schnittmuster auf die Stoffteile. Dafür verwenden Sie Stecknadeln. Dann Schneiden Sie alles mit entsprechender Nahtzugabe von ein bis zwei Zentimern zu.
  2. Nun versäubern Sie die Teile für die Eiskunstlaufkleider mit einem Kreuzstich auf Ihrer Nähmaschine. Achten Sie darauf, beim Nähen des Trikotstoffes eine spezielle Nähnadel mit runder Spitze zu verwenden - eine sogenannte Jerseynadel - damit der Stoff durch die Einstiche nicht anfängt, Laufmaschinen zu produzieren.

Der Rock für Ihre Eiskunstlaufkleider

  1. Wenn Sie den enganliegenden Body für die Eiskunstlaufkleider fertigestellt haben, dann folgt das Nähen des Rockes. Dieser sollte natürlich kurz sein und beim Pirouettendrehen schön schwingen. 
  2. Als Stoff eignet sich eine leichter, hübscher Tüllstoff. Schneiden Sie die gewünschte Länge zu. Messen Sie den Taillenumfang mit einem Maßband aus und nehmen Sie dieses Maß mal drei. So erhalten Sie genügend Weite, um den Rock zu kräuseln.
  3. Verwenden Sie für das Kräuseln einen Bundgummi (zwei bis vier Zentimeter breit). Dieser wird auf Taillenweite zugeschnitten und dann gedehnt an den Bund genäht. 
  4. Diesen hübschen Tüllrock mit Gummizug ziehen Sie einfach über Ihren Einkunstlaufkleiderbody. Und fertig ist Ihr Outfitt.
Teilen: