Alle Kategorien
Suche

Einwohner auf Ibiza werden - so kann es klappen

Spanien – das Land der Sonne. Wer Einwohner auf Ibiza werden möchte, muss einige Modalitäten beachten. Im Folgenden erfahren Sie, worauf Sie beim Einwandern achten müssen.

Ibiza - Insel der Träume
Ibiza - Insel der Träume

Einwohner Spaniens werden

  • Immer mehr Deutsche wollen Einwohner von Ibiza, Mallorca oder Menorca werden. Trotzdem sollten Sie sich nicht blindlings in das Abenteuer Auswandern stürzen.
  • Während es früher problemlos möglich war, sich in Spanien einen Zweitwohnsitz zuzulegen, hat Spanien dem nun einen Riegel vorgeschoben.
  • Wer heute nach Spanien einwandern möchte, muss bei der Anmeldung im Ort nachweisen, dass er nicht nur zeitweise in Spanien leben möchte, sondern für immer. Das ist mithilfe einer Bewohnbarkeitsbescheinigung, der Strom- und Wasserrechnung und dem Mietvertrag möglich.
  • Das Einwohnermeldeamt meldet Ihre Aufnahme in das spanische Melderegister an die Deutsche Botschaft, die Sie dann in Deutschland abmeldet.

Nach Ibiza einwandern

  • Bevor Sie nach Spanien auswandern, sollten Sie genügend Startkapital besitzen, um Durststrecken überwinden zu können. Wenn Sie bereits eine Jobzusage in Spanien haben, ist das natürlich noch besser.
  • Außerdem sollten Sie bereits vor dem Auswandern eine Bleibe haben. Dabei ist es egal, ob Sie zur Miete wohnen oder sich ein Haus gekauft haben.
  • Auch an die Kinder sollte gedacht werden. Sind diese schulpflichtig, müssen Sie die Anmeldefristen für die Schulen beachten. Grundschüler müssen bis Mitte Mai angemeldet werden. Schüler höherer Schulen haben bis Mitte Juni Zeit.
  • Sollte Ihr Personalausweis demnächst ablaufen, können Sie diesen ab 2013 in Spanien neu beantragen. Sie müssen dafür nicht extra nach Deutschland zurückkehren.
  • Denken Sie auch daran, sich überall in Deutschland abzumelden, bevor Sie Einwohner von Ibiza werden und Deutschland hinter sich lassen.

Teilen: