Alle Kategorien
Suche

Einstellungstest Landratsamt - so bereiten Sie sich richtig vor

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit als Verwaltungsangestellter im Landratsamt interessieren, müssen Sie eine dreijährige Ausbildung in einer regionalen Berufsschule oder in einer Verwaltungsschule absolvieren. Damit es dazu kommt, müssen Sie sich für eine Ausbildungsstelle beim gewünschten Landratsamt bewerben. Neben guter Zeugnisnoten und Bewerbungsunterlagen wird von Ihnen verlangt, einen Einstellungstest zu bestehen und erfolgreich Aufgaben beim Assessment-Center zu lösen.

Arbeitsplatz für Verwaltungsfachangestellte - Landratsamt von Saalfeld.
Arbeitsplatz für Verwaltungsfachangestellte - Landratsamt von Saalfeld. © Seltrecht / Pixelio

Bevor Sie eine Ausbildungsstelle beim Landratsamt antreten dürfen, müssen Sie sich einem Bewerbungsverfahren stellen. Nur wenn Sie die Bewerbung mit dem nötigen Ernst und Willen angehen, werden Sie erfolgreich sein.

Einstellungstest ist Bestandteil des allgemeinen Bewerbungsverfahrens

  • Am Beginn des Verfahrens steht die Vorauswahl. Hierbei wird in erster Linie aufgrund des erreichten Zeugnisdurchschnittes eine erste Auswahl getroffen.
  • Danach folgt der Einstellungstest. Sie werden dazu vom betreffenden Landratsamt eingeladen.
  • Die besten Bewerber beim Test können danach am sogenannten Assessment-Center teilnehmen.
  • Zu Beginn des Assessment-Centers wird ein kurzes Vorstellungsgespräch stattfinden. Danach müssen Sie verschiedene Aufgaben meistern, die Ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen zeigen.
  • Haben Sie sich als geeignet erwiesen, dürfen Sie mit einer Einstellung als Auszubildende/r rechnen.
  • Die Anzahl möglicher Ausbildungsplätze ist begrenzt, wobei eine hohe Bewerberzahl große Konkurrenz machen wird.

Tipps zur Vorbereitung auf den Test beim Landratsamt 

Die richtige Vorbereitung für den Einstellungstest beim Landratsamt ist das A und O. Was sollten Sie über den Test wissen?

  • Sie haben sich mit Ihrer Bewerbung bei den verantwortlichen Personalentscheidern des Landratsamtes interessant gemacht. Mit der Bewerbungsannahme haben Sie die erste größere Hürde schon genommen. 
  • Zur Vorbereitung gehört, dass Sie Ihre Schulkenntnisse auffrischen.
  • Dabei sind besonders die Fächer Deutsch, Mathe und Wirtschaft wichtig.
  • Überprüfen Sie Ihr Allgemeinwissen in den Fächern Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde.
  • Lesen Sie Tageszeitungen oder informieren Sie sich online über aktuelle politische Ereignisse.
  • Da Sie sich für ein bestimmtes Landratsamt beworben haben, welches nicht unbedingt das Ihrem Wohnort zugeordnete sein muss, sammeln Sie jegliche Informationen über diese Behörde und den Landkreis. Sie können dafür das Internet und das entsprechende Amtsblatt nutzen.
  • Außerdem sollten Sie logisches Denken, die Konzentration, den Umgang mit Zahlen und Ihr Sprachverständnis trainieren.
  • Testen Sie Ihr Vermögen für die räumliche Vorstellung sowie Ihre Merkfähigkeit. 

Werten Sie einen bestandenen Eignungstest als positiv. Doch es besteht kein Grund, sich auf Lorbeeren auszuruhen. Mit dem Assessment-Center warten schon die nächsten Aufgaben. 

Teilen: