Alle Kategorien
Suche

Einstellungstest als Tierpfleger - so können Sie sich darauf vorbereiten

Sie haben sich für den Beruf des Tierpflegers entschieden, die Ausbildung abgeschlossen und bewerben sich nun. Viele haben Angst vor Einstellungstests und wissen nicht, was genau auf sie zukommt. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche möglichen Fragen und Tests auf Sie warten und wie Sie sich am besten darauf vorbereiten können.

Überstehen Sie den Einstellungstest, können Sie als Tierpfleger Gutes tun.
Überstehen Sie den Einstellungstest, können Sie als Tierpfleger Gutes tun.

Prüfungsgebiete in Einstellungstests

  • Das eigene Leben mit den relevanten Highlights noch einmal wiedergeben: Hier gilt es, den Lebenslauf nicht noch einmal 'vorzulesen', sondern nur diejenigen Punkte zu nennen, die für die Stelle als Tierpfleger tatsächlich von Wichtigkeit sein können. Führen Sie diese Punkte so genau wie möglich aus und versuchen Sie, alle Anforderungen der Berufsbeschreibung mit einzubringen.
  • Selbsteinschätzung ist sehr wichtig. Es werden einige Fragen zu Ihrer Person gestellt werden, in etwa Ihre Stärken und Schwächen oder wo Sie sich in 5 bis 10 Jahren sehen. Zögern Sie ruhig kurz, auch wenn Sie sich die Antwort vorher schon zurechtgelegt haben, denn die Antwort soll wohl überlegt und nicht auswendig gelernt klingen.
  • Die meistgestellte berufsbezogene Frage ist wohl, warum der Bewerber sich genau für diesen Beruf entschieden und sich genau bei dieser Firma beworben hat. Informieren Sie sich ein wenig über die Geschichte und die Prinzipien der Firma, denn das signalisiert ernsthaftes Interesse.
  • Fragen zum Allgemeinwissen werden ebenfalls sehr oft gestellt; hauptsächlich zum aktuellen Zeitgeschehen ob in der Politik, der Wirtschaft oder auch auf anderen Gebieten. Achtung! Diese Fragen haben oft nichts mit dem Thema des Berufs zu tun.

Weitere Einstellungsfragen für den Beruf des Tierpflegers

  • Ihr allgemeines Interesse an Tieren, dem Tierschutz und das verantwortungsbewusste Behandeln von Tieren werden aus jeder Ihrer Antworten interpretiert werden, da dies die wohl wichtigsten Eigenschaften eines guten Tierpflegers sind.
  • Berufsbezogene Fragen könnten so aussehen: Wie stellen Sie sich Ihr Aufgabengebiet/den täglichen Ablauf/die Interaktion mit den Kollegen vor?
  • Logik- und Konzentrationstests werden häufig bei Einstellungstests angewandt, um einen Einblick in die Belastbarkeit und die Denkweise des Bewerbers zu bekommen. Wie verhält er sich in stressigen Situationen? Was sind seine Prioritäten, wenn er nicht alle anfallenden Arbeiten erledigen kann?
  • Da der Beruf des Tierpflegers ebenfalls schriftliche Arbeiten, wie das Erfassen und Dokumentieren von Daten beinhaltet, werden oftmals auch sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift vorausgesetzt. Diese können im Laufe des Einstellungstests auch geprüft werden.
  • Je nachdem, in welcher Firma Sie sich bewerben, könnten unter anderem auch Englisch- und PC-Kenntnisse gefragt sein.
Teilen: