Alle Kategorien
Suche

Einstellungstest als MTA - so bereiten Sie sich auf medizinische Fragen richtig vor

MTA (medizinisch-technische/r Assistent/in) ist ein interessanter Beruf. Lesen Sie hier, wie Sie sich am besten auf den Einstellungstest als MTA vorbereiten können.

MTA - ein interessanter Beruf
MTA - ein interessanter Beruf

Vorbereitung auf den Einstellungstest als MTA

  • Besorgen Sie sich Prüfungsfragen der MTA-Einstellungstests der letzten Jahre. Erfahrungsgemäß wiederholen sich die Fragen im Lauf einiger Prüfungsjahre, bzw. werden ähnliche Prüfungsfragen gestellt.
  • Prüfungsfragen können Sie z. B. von Kollegen erhalten, die den Einstellungstest schon bestanden haben.
  • Auch im Internet können Sie Prüfungsfragen für den Einstellungstest als MTA finden.
  • Nutzen Sie die Suchfunktion bei Amazon, um Repetitorien für den Einstellungstest als MTA zu finden. Mithilfe eines Repetitoriums können Sie den Prüfungsstoff komprimiert und kompakt wiederholen.
  • Wenn Sie Schwierigkeiten haben, alleine zu lernen, könnten Sie zu einem Repetitor gehen, der Sie im Einzelunterricht oder in einer Kleingruppe auf den Einstellungstest vorbereitet.
  • Auch eine Lerngruppe kann bei der Prüfungsvorbereitung sehr hilfreich sein, besonders, wenn Sie Schwierigkeiten haben, regelmäßig diszipliniert zu lernen.

So organisieren Sie eine Lerngruppe für die MTA-Prüfung

  • Treffen Sie sich z. B. einmal in der Woche mit Ihrer Lerngruppe und spielen Sie "Einstellungstest", d. h., prüfen Sie gegenseitig Ihr Wissen.
  • Vereinbaren Sie, welchen Lernstoff Sie bis zum nächsten Treffen pauken wollen.
  • Lassen Sie die einzelnen Mitglieder Ihrer Lerngruppe einen bestimmten Lernstoff vorbereiten, den jeder dann den anderen als Referat mit Handout vorträgt.

Machen Sie auch mindestens einen Probelauf, bei dem Sie Prüfungsfragen für den Einstellungstest unter Prüfungsbedingungen beantworten, d. h. ohne Nachschlagen in Skripten etc., und in der Zeit, die Sie beim Einstellungstest haben werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.