Seelische Vorbereitung Ihres Kindes auf den Einschulungstest

  • Das Wichtigste, wenn Sie Ihr Kind auf den Einschulungstest vorbereiten möchten, ist , dass Sie vorallem die seelische Vorbereitung nicht vergessen. Machen Sie Ihrem Kind Mut, dass es den Test bestehen wird und erklären Sie ihm genau, was dabei gefragt wird.
  • Es ist auch sinnvoll, dass Sie den Kontakt zu Schulkindern herstellen, die Ihren Kind erzählen können, dass der Einschulungstest nichts schlimmes ist.
  • Machen Sie außerdem einfache Übungen für die Motorik mit Ihrem Kind, da es sich dann bei dem Einschulungstest und auch in der Schule leichter tut.

So üben Sie mit Ihrem Kind für den Einschulungstest

  • Üben Sie mit Ihrem Kind seinen Namen zu schreiben, da dies meist im Einschulungstest verlangt wird. Schreiben Sie ihm diesen vor und lassen Sie jeden Buchstaben nachfahren, bis es Ihrem Kind schließlich gelingt seinen Namen komplett selbstständig zu schreiben.
  • Außerdem sollten Sie verschiedene Zeichen mit ihm zeichnen üben. Es ist beispielweise wichtig, dass Ihr Kind weiß, was Dreiecke oder Vierecke sind und wie man diese zeichnet.
  • Auch ein Haus oder ähnliche alltägliche Gegenstände sollte es zeichnen können und in der Lage sein etwas über sich selbst zu erzählen. Dabei möchte man nämlich herausfinden, ob das Kind psychisch weit genug ist, um in die Schule zu gehen, oder ob es zu schüchtern ist.