Alle Kategorien
Suche

Einladungskarte zum Geburtstag mit Tonpapier selber basteln

Jedes Jahr findet er aufs Neue statt. Der Geburtstag. Und natürlich feiert man diesen Anlass mit seiner Familie, Freunden und Verwandten. Hierbei bietet es sich natürlich an Einladungskarten zu schreiben, welche das frohe Ereignis ankündigen. Und was gibt es schöneres als eine selbstgebastelte Einladungskarte. Ob nun für Ihren eigenen oder den Geburstag Ihres Kindes, diese Karten zum selbst basteln sind ein Hingucker.

Selbstgemacht ist immer am schönsten.
Selbstgemacht ist immer am schönsten.

Was Sie benötigen:

  • Tonpapier (versch. Farben)
  • Krepp- oder Pauspapier
  • Schere
  • Kleber
  • Geschenkband
  • Sticker
  • Glitzerstifte (Gel-Schreiber)

Motiv der Einladungskarte

  1. Zuerst müssen Sie sich ein passendes Motiv einfallen lassen, welches möglichst außergewöhnlich ist.
  2. Anregungen finden Sie in Schreibwarengeschäften oder auch im Internet. Am schönsten werden Sie natürlich wenn Sie das Motiv komplett selbst entwerfen. 
  3. Feiern Sie z. B. einen Kindergeburtstag, können Sie das Geburtstagskind entscheiden lassen, wie seine Karte aussehen soll. Hierbei kommen die lustigsten und auch schönsten Bilder zustande und die Einladungskarten sind somit einmalig. 
  4. Haben Sie gleich mehrere Ideen, können Sie diese auch voll ausleben, denn nicht jede Karte muss gleich aussehen. Gerade bei Kindern gilt das Motto: "Je bunter, desto besser."

Motive für den Geburtstag

  1. Legen Sie sich alle Materialien zusammen. 
  2. Buntes Tonpapier erhalten Sie in jedem Schreibwaren- oder Bastelgeschäft. Für die edle Variante können Sie z. B. nur dunkelblaues Tonpapier verwenden und auf diesem mit einem Silberstift und Stickern, ebenfalls in Silber, arbeiten. 
  3. Die Grundlage ist immer die gleiche, das Design ist vollkommen Ihnen überlassen. Am besten bieten sich DIN A4 Blätter an. 
  4. Diese falten Sie in der Mitte, womit Sie schon einmal das Grundgerüst hätten. 
  5. Nun nehmen Sie sich ein Blatt von dem Krepp- oder Pauspapier und schneiden die Ränder ringsherum wellig ab, damit es nachher kleiner als die Karte selbst ist, und falten dieses ebenfalls mittig. 
  6. Mit den Gel-Schreibern, Glitzerstiften oder ganz normalen Filzstiften können Sie nun auf die Vorderseite der Karte Ihr künstlerisches Können unter Beweis stellen. Malen, schreiben und kleben Sie. 
  7. Das Krepppapier, auf welchem Später Ihr Einladungstext stehen wird, legen Sie genau in die Mitte der Tonpapierkarte, sodass beide Kanten exakt aufeinander liegen.
  8. Schneiden Sie einen etwa 40 cm langen Streifen Geschenkpapier ab und binden Sie diesen vertikal an die Faltung der beiden Papiere. Hierdurch bleibt der Innenteil wo er sein soll und wenn Sie die überstehenden Enden des Geschenkpapieres noch etwas locken, haben Sie ein kleines Geschenk gezaubert.
  9. Erst nachdem Sie mit dem Design der Einladungskarten zufrieden sind, beginnen Sie mit dem Innenteil.

Induviduelle Einladungskarten zum Geburtstag

  1. Bevor Sie wild drauf los schreiben, sollten Sie sich erst einmal auf einem Schmierblatt vermerken, was Sie Ihren Gästen mitteilen möchten.
  2. Hierbei spielen die drei Ws eine große Rolle. Teilen Sie Ihren Gästen mit wer, wann und wo die Party stattfindet. 
  3. Haben Sie alle Informationen zusammen und wissen noch einen lustigen Spruch anlässlich des Geburtstages, schreiben Sie diesen auf das Krepp-, Pauspapier.
  4. Zu guter Letzt suchen Sie sich passende Briefumschläge für Ihre selbst gemachten Einladungskarten aus und schon sind Sie fertig.
Teilen: