Alle Kategorien
Suche

Einkommensteuerprogression - so funktioniert sie

Jeder, der Einkommensteuer bezahlt, hat schon mindestens einmal das Wort Einkommensteuerprogression gehört. Doch wie funktioniert diese recht unbeliebte Einkommensteuerprogression eigentlich?

Die Einkommensteuer steigt mit dem Einkommen.
Die Einkommensteuer steigt mit dem Einkommen. © Benjamin_Klack / Pixelio

Was der Begriff Einkommensteuerprogression bedeutet

Die gesetzlich definierte Einkommensteuer wurde so festgelegt, dass sich eine Einkommensteuerprogression ergab:

  • Jeder Steuerzahler erhält - abhängig von seiner persönlichen Situation - eine bestimmte Steuerklasse zugewiesen (von insgesamt sechs möglichen Steuerklassen).
  • Die Lohnsteuerklasse ist hierbei die einzige Steuerklasse, bei der sofort ab dem ersten verdienten Euro die Einkommensteuer berechnet wird.
  • Beachten, dass Sie bei der Steuerklasse  5 ebenfalls relativ früh Einkommensteuer zahlen müssen, lediglich die Steuerklassen 1 bis 4 besitzen eine höher angesetzte Freigrenze, bis zu der keine Steuern gezahlt werden müssen.
  • Ab dieser Freigrenze wird die Einkommensteuer prozentual vom Einkommen berechnet, dieser Bereich wird als Einkommensteuerprogression bezeichnet. Achten Sie jedoch darauf, dass der Einkommensteuersatz ab einem bestimmten Einkommen nicht mehr erhöht wird.

Wie die Steuerschuld berechnet wird

Wenn Sie nun Ihre eigene Steuerschuld berechnen möchten, dann müssen Sie bezüglich der Einkommensteuerprogression einiges beachten:

  • Bedenken Sie, dass die Einkommensteuerprogression im Euroschritt vorhanden ist und sich nicht erst nach größeren Schritten wie z.B. Hundert- oder Tausend-Euro-Schritten auswirkt.
  • Ferner bedeutet die Einkommensteuerprogression, dass der nächsthöhere Steuersatz immer für das gesamte Einkommen gilt und nicht nur für das höhere Gehalt.
  • Wenn Sie nun Ihre eigene Steuerschuld berechnen möchten, dann benötigen Sie eine Lohnsteuertabelle, die in Euroschritten angelegt ist. Sehen Sie dann unter Ihrem Einkommen und Ihrer Lohnsteuerklasse nach, wie viel Steuern Sie zahlen müssen.
  • Beispiel: Wenn Sie 2740 Euro verdienen, dann müssen Sie exakt bei diesem Betrag nachsehen und nicht bei 2700 Euro, denn innerhalb dieser 40 Euro hat bereits eine Progression stattgefunden.
Teilen: