Alle Kategorien
Suche

Einkaufsservice für Senioren anbieten - so setzen Sie die Geschäftsidee um

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Dies bedeutet, dass auch zunehmend Dienstleistungen für ältere Menschen interessant werden. Wie Sie einen Einkaufsservice für Senioren als Geschäftsidee umsetzen können, das lesen Sie hier.

Unsere Gesellschaft wird immer älter.
Unsere Gesellschaft wird immer älter.

So gründen Sie erfolgreichen einen Einkaufsservice für Senioren

Die Menschen in Deutschland werden immer älter, was bedeutet, dass auch immer mehr ältere Menschen Hilfe und Unterstützung benötigen, um in Ihrem Alltag zurechtzukommen. Eine solche Dienstleistung können Sie mit einem eigenen Einkaufsservice speziell für Senioren in die Tat umsetzen.

  • Um diese Geschäftsidee umzusetzen, überlegen Sie sich einmal, wie Ihr Angebot konkret aussehen soll und zu welchen Konditionen Sie dies anbieten möchten. Wollen Sie beispielsweise lediglich Lebensmittel oder auch andere notwendige Einkäufe und Botengänge tätigen, wie z. B. in Apotheken oder Reinigungen zu gehen.
  • Sie sollten sich überlegen, wie Sie Ihr Angebot gut organisieren, sodass Sie nicht wegen einiger Kleinigkeiten einzelne weite Strecken zurücklegen müssen. Sammeln Sie Einkaufsaufträge und bündeln Sie diese deshalb zu Sammelaufträgen, sodass Sie Zeit und Geld sparen.
  • Aber wie kommen Sie überhaupt an die Aufträge? Dies erfordert natürlich einigen marketingmäßigen Aufwand. Sie müssen die Werbetrommel rühren. Nachdem Sie also Ihre Angebot konkretisiert und formuliert und auch schon die Preise dafür kalkuliert haben, beginnen Sie, Ihnen persönlich bekannte Senioren darüber zu informieren. Sie werden sehen, dass Sie schon bald einen ganz ansehnlichen Kundenstamm aufgebaut haben. Denn wenn erst einmal einer oder einige Senioren mit Ihrer Dienstleistung zufrieden waren, dann erfolgt eine Mund-zu-Mund-Propaganda, die Sie gar nichts kostet.
  • Nachdem Sie beim Gewerbeaufsichtsamt ein Kleingewerbe angemeldet haben, führen Sie am besten ein Fahrtenbuch über die Einkaufsfahrten mit Ihrem PKW. Denn so können Sie Kilometergeld von der Einkommenssteuer absetzen. Legen Sie sich auch ein Kassenbuch zu, mit dem Sie täglich Ihre Bareinnahmen und Barausgaben erfassen. So haben Sie von Anfang an einen guten Überblick über Ihre Finanzen.
  • Wenn sich Ihr Einkaufsvolumen immer mehr vergrößert und Sie spezielle Geschäfte haben, bei denen Sie größere Mengen einkaufen, dann sollten Sie hier einmal nach Mengenrabatten nachfragen. Mit einem Gewerbeschein können Sie aber auch im Großhandel einkaufen.

Viel Erfolg mit Ihrem Einkaufsservice für Senioren!

Teilen: