Alle Kategorien
Suche

Eingetrocknete Blutflecken entfernen - so geht's bei Unterwäsche

Eingetrocknete Blutflecken kommen in Unterwäsche häufiger vor. Schlimm, denn diese lassen sich nur schwer entfernen. Einfaches Wachen genügt auf keinen Fall - kann den Schaden sogar vergrößern.

Rost- und Blutflecken haben etwas gemeinsam.
Rost- und Blutflecken haben etwas gemeinsam. © EvilSemmy / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gallseife
  • Natron/Backpulver/Salz
  • Waschmittel
  • Ztronensaft
  • Salzsäure

So verschwinden eingetrocknete Blutflecken

Wenn es eingetrocknete Blutflecken des eigenen Blutes sind, können Sie diese mit Ihrem Speichel anlösen und einfach auswaschen. Wenn Sie das nicht mögen oder es fremdes Blut ist, müssen Sie diese so entfernen:

  1. Weichen Sie also die Kleidung, in der Sie Blutflecken bemerken, zunächst in kaltem Wasser ein. Diesem können Sie auch etwas Gallseife zugeben. Sie dürfen auch mit dem Gallseifenstück darüberrubbeln oder flüssige Gallseife mit einer Bürste in den Fleck einreiben.
  2. Spülen Sie nun das gelöste Blut gut aus. Streuen Sie auf die Reste der eingetrockneten Blutflecken Backpulver oder Natron auf. Wenn es sich um Seidenunterwäsche handelt, nehmen Sie lieber Salz. Lassen Sie diese Mittel nun einwirken.
  3. Waschen Sie die Kleidung nun wie gewohnt.

Hartnäckige Blutreste entfernen

Wenn Sie nach dieser Behandlung nun immer noch Reste des eingetrockneten Blutes sehen, dann ist dies vermutlich ein rötlich-bräunlicher Fleck, der an Rost erinnert. Genau das ist es auch - Eisenoxid, ein Rest, der vom Hämoglobin aus den roten Blutkörperchen stammt.

  1. Träufeln Sie Zitronensaft, kann auch der bereits gepresste Saft aus den Plastikflaschen sein, darauf. Wenn das nicht reicht, mischen Sie Zitronensaft mit Salz und geben diese Mischung auf die Reste der Blutflecken.
  2. In ganz hartnäckigen Fällen können Sie auch verdünnte Salzsäure auftupfen, das dürfen Sie aber nur bei weißer Unterwäsche wagen.
  3. Waschen Sie, nachdem die Säure bzw. Säure/Salzmischung über Nacht gewirkt hat, die Kleidung erneut in der Waschmaschine.

Nach dieser Behandlung sind auch eingetrocknete Blutflecken meist restlos verschwunden. Sie müssen beim Entfernen der Flecken nur darauf achten, dass Sie das Gewebe nicht zu sehr schädigen. Aus diesem Grund gehen Sie immer die genannten Methoden der Reihe nach durch, also von sanft (Gallseife) bis brutal (Salzsäure).

Teilen: