Alle Kategorien
Suche

Einfaches Rezept für Stollen - so gelingt's auch Anfängern

Eines der ältesten Weihnachtsgebäcke ist der Christstollen. Stollen werden aus schwerem Hefeteig hergestellt, dem Zitronat, Rumrosinen, Orangeat beigemengt werden. Nach dem Backen erhält der Stollen eine mehrschichtige Schicht aus Puderzucker und muss mehrere Wochen ruhen, damit er seinen vollen Geschmack entfalten kann. Ein einfaches Rezept für Stollen ist die Zubereitung eines Quarkstollen mit Marzipanfüllung.

Ein einfaches Rezept für Stollen ist ein Quarkstollen.
Ein einfaches Rezept für Stollen ist ein Quarkstollen.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 50 g Schweineschmalz
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Messerspitze Kardamom
  • eine Messerspitze Zimt
  • eine Messerspitze Piment
  • 250 g Magerquark
  • Mark von 1 ½ Vanilleschoten
  • 150 g Zucker
  • Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • 1 kleines Fläschchen Rum (0,2 bis 0,3 Liter)
  • 4 Tropfen Bittermandelöl
  • 150 g gewürfeltes Zitronat
  • 250 g Rosinen
  • 100 g Mandelstifte
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 250 g Puderzucker
  • 30 g gehackte Pistazien (geschält).
  • Mehl zum Bestäuben
  • Backform für Stollen (nicht zwingend notwendig).

Ein einfaches Rezept für Stollen ist der Quarkstollen mit Marzipan (ohne Hefe).

Zubereitung der Füllung - ein einfaches Rezept

  1. Legen Sie einen Tag vor der Zubereitung des Stollens 250 g Rosinen in Rum ein.

  2. Am nächsten Tag können Sie mit der Marzipanfüllung beginnen. Mischen Sie hierzu 100 g Marzipan-Rohmasse, das Mark einer halben Vanilleschote und eine Teelöffel Rum zu einer geschmeidigen Masse.

  3. Jetzt kneten Sie zu dem Marzipanteig 50 g gehackte Pistazien.

  4. Formen Sie im Anschluss aus dem Marzipanteig für die Füllung des einfachen Stollens eine etwa 4 Zentimeter dicke und etwa 30 cm lange Rolle.

Zubereitung des Stollens

  1. Für ein einfaches Rezept für den Stollen schmelzen Sie zunächst 50 g Schweineschmalz und 100 g Butter in einem Kochtopf miteinander. Lassen Sie das Gemisch, bis es handwarm ist, abkühlen.

  2. Mischen Sie nun 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver und je eine Messerspitze Kardamom, Zimt und Piment miteinander.

  3. Jetzt schlagen Sie 2 Eier, das Mark einer Vanilleschote, 150 g Zucker, Schale einer halben Zitrone, 4 Tropfen Bittermandelöl, 3 EL Rum und 250 Magerquark schaumig auf und geben Sie die Masse für den einfachen Stollen zusammen mit dem warmen Fett in das Mehl.

  4. Mischen Sie jetzt 150 g gewürfelte Zitronat, die in Rum eingelegten Rosinen (gut abgetropft) und 100g Mandelstifte schnell unter den Teig.

  5. Formen Sie aus dem Teig des einfachen Stollens auf einer bemehlten Fläche eine etwa 30 cm lange Rolle und rollen Sie die Rolle mit dem Nudelholz auf eine Breite von etwa 20 cm aus.

  6. Die Rolle Marzipan wird jetzt nochmals gut durchgeknetet und anschließend in die Mitte auf den Teig gelegt. Es sollte ringsherum noch eine Naht aus Teig stehen bleiben.

  7. Formen Sie nun den Teig zu einem Stollen indem Sie zuerst den Teig jeweils von rechts und von links zur Mitte hin umschlagen.

  8. Alternativ können Sie auch eine spezielle Backform für Stollen verwenden.

  9. Heizen Sie den Backofen auf 175°C vor (E-Herd 175°C, Heißluft/Umluft 150°C, Gas Stufe 2-3) und backen Sie den einfachen Stollen für 65 bis 75 Minuten.

  10. Zwischendurch sollten Sie den Stollen mehrmals mit Butter bestreichen.

  11. Wenn der Stollen nicht in einer Backform gebacken wird sondern direkt auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, sollten Sie vorsichtshalber drei Lagen Backpapier auf das Backblech legen, damit der Stollen nicht von unten anbrennt. Wenn Sie feststellen, dass der Stollen zu dunkel wird, decken Sie ihn mit Alufolie ab.

  12. Nach dem Backen wird der Stollen mit zerlassener Butter bestrichen und sofort mit Puderzucker bestreut. Diesen Vorgang wiederholen Sie so oft, bis eine etwa zwei bis drei mm dicke Puderzuckerschicht entstanden ist.

  13. Anschließen sollte der Stollen noch vor dem Verzehr sein volles Aroma entfalten können. Hierzu wird der Stollen eng in Backpapier und zusätzlich noch einmal in Alufolie eingewickelt oder in einen passenden Kunststoffbehälter/Brotdose mit Deckel gelegt.

  14. Der Stollen sollte nun für drei bis vier Wochen an einem kühlen Ort (nicht Kühlschrank!) ruhen und ist dann bereit verkostet zu werden.

Teilen: