Alle Kategorien
Suche

Einfacher Pachtvertrag - daran sollten Sie bei der Pacht eines Gartengrundstückes denken

Wer in der Stadt wohnt, träumt gerne vom eigenen Gartengrundstück. Haben Sie eines ausfindig gemacht, sollten Sie zumindest darauf bestehen, dass ein einfacher Pachtvertrag abgeschlossen wird. Sie sichern so Ihre Position und vermeiden potenziellen Ärger.

Gartenbau ist Lebensfreude.
Gartenbau ist Lebensfreude.

Pacht und Miete haben das gleiche Ziel, unterscheiden sich aber inhaltlich. Bei einem Mietvertrag mieten Sie eine Immobilie, um deren Räumlichkeiten zu nutzen. Dürfen Sie darüber hinaus auch das Inventar oder die Früchte eines Grundstücks nutzen, liegt ein Pachtvertrag vor.

Mündliche Absprachen sind risikobehaftet

  • Früchte eines Gartengrundstücks können Obstbäume sein, ein Fischteich oder die Erträge des Gartens.
  • Um Ihren Besitzstand zu wahren, sollten Sie gegenüber dem Verpächter darauf bestehen, dass ein einfacher Pachtvertrag abgeschlossen wird. Nur mündliche Absprachen sind selten beweisbar.
  • In diesen Pachtvertrag sollten Sie alles hineinschreiben, was aus Ihrer Sicht der Dinge wichtig ist, um die Nutzung des Gartengrundstücks so zu ermöglichen, dass es in Ihrem Sinne liegt.

Punkte, die Sie in einem Pachtvertrag regeln sollten

  • Ein einfacher Pachtvertrag erfasst die Personalien von Pächter und Verpächter.
  • Wichtig ist, dass Sie das Grundstück, seine Lage und seine Abgrenzungen beschreiben.
  • Noch wichtiger ist, dass Sie beschreiben, in welcher Art und Weise Sie das Grundstück nutzen möchten und nutzen dürfen. Befinden sich beispielsweise Obstbäume auf dem Grundstück, ist zu klären, wem die Früchte zustehen. Wurde ein Fischteich angelegt, ist zu klären, wer dort fischen darf.
  • Auch ist abzuklären, wer für die Unterhaltung des Grundstücks und seines Inventars zuständig ist. Normalerweise werden Sie als Pächter dafür verantwortlich sein. Ist dies nicht in Ihrem Sinne, müssen Sie eine andere Vereinbarung treffen.
  • Regeln Sie die Pachtzeit, in der das Grundstück zu Ihrer Verfügung steht. In diesem Zusammenhang ist auch über eine Kündigungsfrist zu sprechen. Sie können diese frei vereinbaren. Ansonsten ist nach dem Gesetz die Kündigung zum Schluss des Pachtjahres möglich.

Einfacher Gartenbau kann Landpacht sein

  • Möchten Sie das Gartengrundstück für die Erzeugung gartenbaulicher Produkte nutzen, gelten zudem die Regeln des Landpachtvertrages im Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 585 ff BGB). Dort sind eine ganze Reihe von Details geregelt, die Sie kennen sollten, bevor Sie den Pachtvertrag abschließen. Zumindest dann, wenn damit größere Investitionen verbunden sind, sollten Sie sich unbedingt juristisch beraten lassen.
  • Bei Interesse können Sie ein Vorkaufsrecht vereinbaren, das Sie berechtigt, für den Fall des Verkaufs des Gartengrundstücks in den mit einem Kaufinteressenten abgeschlossenen Kaufvertrag als Käufer einzutreten. Sie laufen so keine Gefahr, Ihre Investitionen an Zeit, Geld und Material zu verlieren.
Teilen: