Alle Kategorien
Suche

Einfache Verkleidung als Pirat

Eine Verkleidung als Pirat sieht an Fasching immer gut aus. Die einfache Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie das Kostüm mit wenig Aufwand gelingt.

Ein Piratenkostüm bringt  großen und kleinen Menschen Freude
Ein Piratenkostüm bringt großen und kleinen Menschen Freude

Was Sie benötigen:

  • T-Shirt
  • Hose oder Rock
  • Gürtel
  • Kopftuch
  • Accessiores für Piraten
  • Stift, Schere, Stofffarbe, Stoff, Nadel und Faden
  • Schminkutensilien

Faschingskostüme als Pirat oder Piratin

Piraten jeden Geschlechtes ist die Wildheit und ihr kampfreiches Leben anzusehen. Um Beute zu machen, sind sie zu jedem Kampf bereit. Ihre einfache Lebensweise auf hoher See und die zahlreichen Überfälle haben Spuren an Körper und Kleidung hinterlassen. Diese Hinweise helfen Ihnen beim Herstellen eines gelungenen Kostüms.

Ob Sie sich für einen Seeräuber oder eine Piratenbraut entscheiden, offenbart hauptsächlich das Tragen von Rock oder Hose. Wichtig ist, dass die Verkleidung von Kopf bis Fuß durchgestaltet ist. Einfache Accessoires wie Augenklappe, Totenkopf und Waffe sind unverzichtbar, um mit dem Kostüm zu überzeugen.

Eine einfache Verkleidung gestalten

  1. Verwenden Sie für das Piratenkostüm ein altes und nach Möglichkeit großes T-Shirt. Ein gestreifter Look in den Farben Weiß-Schwarz oder Weiß-Blau weist auf den Seefahrer hin. Damit das Oberteil verschlissen aussieht, reißen Sie ein Stück der Ärmel und, wenn vorhanden, einen Teil des Kragens ab. Schneiden Sie einige Löcher in den Stoff. Schmutzige Ränder am Halsausschnitt und Flecken erzeugen Sie, indem Sie etwas Zeichenkohle oder Erde in den Stoff einreiben.
  2. Nach Bedarf ergänzt eine ärmellose Weste, ein Hemd, eine Jacke oder ein Mantel die Verkleidung. Zur Verschönerung und Abschreckung der Gegner befindet sich auf dem Rücken ein Totenkopf. Diesen malen Sie als einfache Darstellung mit schwarz-weißer Farbe auf ein Stück Stoff, schneiden ihn aus und nähen ihn auf das Kleidungsstück. 
  3. Entscheiden Sie sich für eine Verkleidung als Pirat, tragen Sie nach Möglichkeit eine Hose aus einem dunklen und schlapprigen Stoff. Diese sollte verschlissen sein. Das geht einfach, indem Sie ein Stück der unteren Hosenbeine entfernen. Wichtig ist, dass einige Stofffetzen herunterhängen. Stellen Sie eine Piratenbraut dar, reißen Sie vom Glocken-Rock den Saum ungleichmäßig ab. 
  4. Echte Piraten tragen ein Bandana um den Hals oder um den Kopf. Das ist ein rotes Tuch, welches um den Hals geschlungen ist. Es ist einfach aus einem Stück Stoff  hergestellt. Binden Sie es so um den Hals, dass die Spitze an der Vorderseite liegt. Sie können es auch als Kopftuch tragen. Dann binden Sie es um den Haarschopf und machen auf der Seite oder am Hinterkopf einen Knoten. Bei einem Kinderkostüm sieht ein gemustertes Tuch besonders lustig aus.
  5. Tragen Sie einen Hut, kann dieser noch über dem Bandana sitzen. Ein typischer Piratenhut ist schwarz und hat drei Ecken. Nach Belieben ziert ein Totenkopf die Stirnseite.
  6. Legen Sie einen breiten Gürtel um die Hüfte. An diesem hängt ein Säbel aus Kunststoff und oder steckt eine Pistolenattrappe einer Schwarzpulver-Feuerwaffe.
  7. Die Schuhe sollten in einfacher Ausführung sein. Je nach Witterungsverhältnissen oder Temperaturen kann es sich um Stiefel, Halbschuhe oder Sandalen handeln.

Das Gesicht schminken und Schmuck anlegen

  1.  Malen Sie unter die Augen mit Lidschatten oder Faschingsschminke dunkle Augenränder. Die Augenbrauen erhalten eine breite und buschige Form.
  2. Ein Pirat hat eine unrasierte Oberlippe, Kinn und Wange. Dazu malen Sie über Ihr Gesicht verstreut schwarze Punkte auf.
  3. Die Piratin kann leuchtend rote Lippen haben. Nach belieben können die Wimpern und Augenlieder passend zum Typ geschminkt sein.
  4. Beide Geschlechter können dieselben Accessoires tragen. Wobei der Schmuck vom Pirat in groberer Form gearbeitet ist als von der Piratin. Der Schmuck weist auf die Beute hin: Er sollte ruhig protzig den Hals, die Armgelenke und Hände schmücken. Je mehr, desto erfolgreicher sind die Freibeuter. Wichtigstes Merkmal für die Verkleidung ist ein großer, runder Ohrring, der sich nur an einem Ohr befindet.
  5. Das i-Tüpfelchen vom Piratenkostüm ist die schwarze Augenklappe. Diese kommt zum Schluss über eines Ihrer Augen.

Für die einfache, aber wirkungsvolle Verkleidung eines Piraten genügen schon wenige Dinge und Handgriffe. Die wichtigsten Accessoires wie Totenkopf, Säbel und Augenklappe sowie die passenden Schminkutensilien erhalten Sie preiswert im Handel.

Teilen: