Alle Kategorien
Suche

Einer Freundin sagen, dass man sie liebt - so können Sie ihr ohne Angst Ihre Liebe gestehen

Einer Freundin zu sagen, dass man sie liebt, ist nicht unbedingt die leichteste Aufgabe. Häufig spielen hier Ängste eine Rolle, möglicherweise von der Herzdame abgelehnt zu werden. Doch mit der richtigen Einstellung und den passenden Tipps können Sie den Schritt wagen.

Ein Liebesgeständnis erfordert viel Mut.
Ein Liebesgeständnis erfordert viel Mut.

Einer Freundin etwas Intimes sagen bedeutet Verletzlichkeit zeigen

Einer guten Freundin zu sagen, dass man sie liebt, ist ein sehr mutiger Schritt, der oft mit Angst verbunden ist.

  • Denn einer Freundin zu sagen, dass man sie liebt, ist immer mit einer Selbstoffenbarung verbunden. Und genau diese machen den Menschen sehr verletzlich.
  • Es ist normal, dass solch ein Geständnis mit Unsicherheit verbunden ist, da Sie selbst nicht wissen können, wie die Reaktion Ihrer Liebsten sein wird. 
  • Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass es sehr viel Mut erfordert, sich einem anderen Menschen so stark zu öffnen. Um diesen Mut noch zu stärken, kann es zunächst hilfreich sein, dass Sie sich selbst vor Augen führen, wie Sie reagieren würden, wenn Ihnen jemand seine Liebe gestehen würde. 
  • Selbst wenn Sie diesen Menschen absolut unattraktiv finden würden, würden Sie ihn wahrscheinlich dennoch für seinen Mut bewundern und ihn nicht abwertend behandeln. 

Dass man sie liebt, ist vielleicht kein Geheimnis

Einer Freundin zu sagen, dass man sie liebt, ist für diese vielleicht gar keine Überraschung.

  • Denn es kann genauso gut sein, dass Ihre Freundin Ihnen gegenüber ähnliche Gefühle hegt und dass sie sich freut, dass Sie diese Gefühle endlich offenbaren.
  • Egal, wie die Reaktion sein wird, die Angst vorab ist oft stark. Um diese zu reduzieren, kann es helfen, wenn Sie sich den schlimmstmöglichen Fall ausmalen. Selbst wenn dieser Fall eintreten würde, würden Sie dennoch weiterleben und Ihr Leben weiterführen. 
  • Stellen Sie sich vor, wie Sie eine mögliche Ablehnung mit einem Jahr Abstand bewerten würden. Sie werden feststellen, dass die Angst übertrieben ist und dass Sie im Endeffekt nichts zu Verlieren haben. 
Teilen: