Alle Kategorien
Suche

Einen Wildschwein-Angriff abwehren - das sollten Sie wissen

Das Wildschwein ist mittlerweile weltweit verbreitet. Durch den vermehrten Maisanbau vermehren sie sich rasant und suchen immer mehr die Nähe des Menschen - ein Angriff wird so immer wahrscheinlicher.

Wildschweine sind friedfertige Tiere.
Wildschweine sind friedfertige Tiere.

Wildschwein - Lebensweise und Verhalten

  • Wildschweine sind überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Das Männchen, der sogenannte Keiler, wird bis zu 200 kg schwer. Die Weibchen, auch Bachen genannt, sind ein wenig leichter.
  • Das Schwarzwild fühlt sich überall dort wohl, wo es Wald gibt. Sie ernähren sich von Eicheln und anderen Waldfrüchten, von Wurzeln und im Boden lebenden Tieren wie Würmern und Larven. Wenn sie beim Herumstreifen auf Jungtiere von Feldhasen oder Vogelgelege stoßen, fressen sie auch diese.
  • Da Wildschweine sehr anpassungsfähig sind, dringen sie auf der Suche nach Nahrung in stadtnahe Wälder und sogar in die Städte vor. Die Nahrungssuche geht so weit, dass Mülltonnen nach Essensresten durchsucht werden. In der Wildbahn dienen auch Feldfrüchte wie Mais und Kartoffeln als Leckerbissen.

Richtige Reaktion bei einem Angriff

  • Das Schwarzwild ist grundsätzlich friedfertig. Es gibt nur zwei Gründe für einen Angriff: In den meisten Fällen fühlt sich eine Bache bedroht und versucht, ihre Frischlinge zu verteidigen. Manchmal kommt es aber auch vor, dass ein Wildschwein von Menschen überrascht wird und sich deshalb bedrängt fühlt.
  • Es gilt, Angriffe im Voraus zu verhindern. Unterhalten Sie sich in normaler Lautstärke, wenn Sie mit mehreren Menschen zusammen unterwegs sind. So werden die Waldbewohner rechtzeitig das Weite suchen. Wenn Sie allein spazieren gehen, kann ein kleines Glöckchen am Schuh verhindern, dass es zu bedrohlichen Situationen kommt.
  • Da Wildschweine bis zu 60 km/h schnell laufen können, ist es nicht sinnvoll, wegzurennen. Sollten Sie überraschend in eine Schweinefamilie geraten, sollten Sie sich langsam zurückziehen.
  • Wenn ein Tier angreift, sollten Sie sich etwas suchen, das höher ist. Klettern Sie möglichst auf einen Baum und warten Sie dort so lange, bis sich die Lage beruhigt hat. Gehen Sie niemals ins Wasser, um den Tieren zu entkommen. Sie sind sehr gute Schwimmer und Ihnen im Wasser in jedem Fall überlegen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.