Alle Kategorien
Suche

Einen Werbeplan erstellen - so geht's

Einen Werbeplan erstellen - so geht's2:21
Video von Anna Schmidt2:21

Wer erfolgreich Werbung machen möchte, benötigt einen Werbeplan, um alle wichtigen Faktoren im Blick zu haben. Hier erfahren Sie, wie Sie ihn einfach und effektiv erstellen.

Um erfolgreich werben zu können, bedarf es einiger Planungen und Analysen. Dies ist notwendig, um alle Faktoren einplanen zu können und möglichst vorbereitet werben zu können. Der Werbeplan ist zwar noch immer keine hundertprozentige Garantie dafür, dass die Werbung erfolgreich ist, aber die größtmögliche Absicherung.

Vorbereitung für den Werbeplan

  • Bevor Sie mit dem Werbeplan ins Detail gehen und Budget oder Ähnliches festlegen, sollten Sie eine Umfeld- bzw. Konkurrenzanalyse durchführen.
  • Schauen Sie sich dazu genau an, was die Konkurrenz anbietet, und überlegen Sie, wie Sie sich platzieren und wie Sie werben. Diese Erkenntnisse sollten grundlegende Elemente in Ihrem Werbeplan beeinflussen.
  • Anhand dieser Analyse können Sie schauen, was bei der Konkurrenz funktioniert, was nicht, was besser gemacht werden kann und was Sie bei sich und Ihrem Unternehmen als besonders und einzigartig hervorheben können.

Die sieben Elemente des Werbeplans

  1. Werbeziel: Machen Sie sich Gedanken, warum Sie werben möchten. Möchten Sie den Umsatz steigern? Die Bekanntheit, oder welches Ziel verfolgen Sie?
  2. Werbebudget: Wie viel Geld sind Sie bereit für die Werbung auszugeben? Die Festlegung des Etats ist essenziell für weitere Planungen, wie das Werbemedium oder die Werbedauer.
  3. Werbeobjekt: Wofür möchten Sie werben? Überlegen Sie, ob es sich zum Beispiel um eine Produktwerbung, Sortimentswerbung oder Imagewerbung handeln soll.
  4. Zielgruppe(n): Fragen Sie sich, wer umworben soll. Wer soll die Werbebotschaft aufnehmen? Wer sollen die Kunden sein? Dazu gehören zum Beispiel bestimmt Alters- oder Berufsgruppen, Einkommensgruppen et cetera. Davon hängt auch ab, welche Werbeträger von Ihnen ausgewählt werden sollen.
  5. Streugebiet: Hier legen Sie im Werbeplan fest, wo geworben werden soll - regional, national, in der eigenen Stadt, in Vororten etc.
  6. Werbeträger: An dieser Stelle Ihres Werbeplanes legen Sie fest, wie geworben werden soll, also mithilfe welches Werbemediums Sie Ihre gewählte Zielgruppe am besten erreichen; zum Beispiel über Fernseh- oder Radiowerbung, Flyer oder Zeitungsanzeigen.
  7. Werbedauer: In dem letzten Punkt legen Sie den Zeitraum Ihrer Werbeschaltung fest. Legen Sie fest, ab wann und wie lange geworben werden soll. Bestimmen Sie, ob es sich bei Ihrer Werbung um Saisonwerbung oder Gelegenheitswerbung handeln soll.

Wenn Sie Ihren Werbeplan erstellt haben, können Sie sich an die konkreten Ideen und Inhalte für Ihre Werbung machen.

Verwandte Artikel