Alle Kategorien
Suche

Vogel aus einem Geldschein falten

Einen Vogel aus einem Geldschein falten - so gelingt's1:38
Video von Liane Spindler1:38

Geldgeschenke sind praktisch, wirken aber schnell unpersönlich. Einen Vogel aus einem Geldschein zu falten, ist deswegen eine schöne Idee.

So falten Sie einen Vogel

  1. Ein Quadrat falten. Die meisten Anleitungen für Origami-Figuren beziehen sich auf quadratisches Papier. Falten Sie den Geldschein einmal in der Hälfte, um sich an die Form eines Quadrates anzunähern.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  2. Eine Diagonale falten. Falten Sie nun eine Diagonale und öffnen Sie diese wieder. (Da das Quadrat nicht perfekt ist, steht an einer Seite eine Kante etwas über. Versuchen Sie nicht, die Ecken aufeinanderzubringen.)
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  3. Eine Raute falten. Legen Sie die nicht von der Diagonale berührten Ecken sorgfältig in die Mitte, sodass Sie eine Rautenform erhalten.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  4. Raute kleiner falten. Falten Sie diese Raute entlang der ersten Diagonale in der Mitte.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  5. Spitzen nach oben falten. Falten Sie die Spitze dieser Form nach oben. Die beiden Formteile sollten etwa einen rechten Winkel zueinander bilden. Legen Sie die Spitze anschließend wieder zurück.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  6. Die lange Falz öffnen. Öffnen Sie nun auch die lange Falz wieder, sodass Sie abermals eine Raute erhalten. Legen Sie diese mit der Rückseite nach oben.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  7. Den Hals des Vogels falten. Falten Sie die schmäler zulaufende Spitze nach hinten. Das wird der Hals Ihres Origami-Vogels.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  8. In der Mitte falten. Falten Sie den Geldschein noch einmal in der Mitte entlang der bereits bestehenden Falz.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  9. Den Hals formen. Ziehen Sie nun den Hals des Vogels vorsichtig nach vorne und drücken Sie die Linie fest.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  10. Den Kopf ausarbeiten. Falten Sie ein kleines Stück der Spitze des Halses seitlich nach unten. Das ist der Kopf des Vogels.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda
  11. Den Vogel zum Sitzen bringen. Nun klappen Sie auf beiden Seiten die untere Seite nach oben. So sitzt Ihr Vogel aufrecht.
    Bild -1
    © Jana Kaszyda

Wenn Sie einen größeren Geldschein verwenden

Wenn Sie den Hals etwas dicker gestalten und dafür den Kopf länger, können Sie auch den Schnabel ausgestalten. Falten Sie hierfür die Spitze des Kopfes nach unten und im Abstand von wenigen Millimetern wieder nach oben. So entsteht eine kleine Kante, die den Schnabel andeutet.

Die gleiche Falttechnik wie bei Hals und Kopf können Sie auch nutzen, um den Schwanz des Vogels etwas detaillierter auszugestalten.

Falten Sie dann zuletzt die Unterkanten nach innen, um dem Origami-Vogel besseren Halt zu geben.

Je größer Ihre Geldscheine sind, desto leichter lassen sich die Geldgeschenke basteln. Mit etwas Geschick funktioniert die Faltanleitung aber auch mit einem kleinen Fünfeuroschein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos