Alle Kategorien
Suche

Einen Turnbeutel für Kinder fertigen

Ein selbst gemachter Turnbeutel, noch dazu persönlich gestaltet - das wird Ihren Kindern bestimmt gefallen. Legen Sie also los.

Schön, wenn alles im Turnbeutel ist.
Schön, wenn alles im Turnbeutel ist. © siepmannH / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • festen Stoff
  • Durchziehband, etwa 2 x 1 m
  • Nähmaschine bzw. Nadel und Zwirn
  • Nach Wunsch: Stickgarn, Nadel
  • Aufbügelbild
  • Edding-Stift

Einen Turnbeutel nähen - so wird's gemacht

Die Anleitung für diesen Turnbeutel geht von einer rechteckigen Form aus, die oben zugezogen wird. Alternativ können Sie natürlich auch einen Gurt anbringen.

  1. Zunächst einmal sollten Sie sich anschauen, was Ihre Kinder so alles im Turnunterricht mitnehmen wollen bzw. müssen. Manche haben große Turnschuhe, andere nur kleine Schläppchen und auch die Turnsachen können durchaus unterschiedlich ausfallen. Denn diese Dinge bestimmen letztendlich die Größe des Turnbeutels - ein bisschen zu groß schadet allerdings nicht. 
  2. Bestimmen Sie anhand des Turnzeugs erst einmal die Größe des Turnbeutels, den Sie als Rechteck wählen. 
  3. Entsprechend wählen Sie nun den Stoff aus. Er sollte robust sein - jeder weiß, wie die Sachen in den Schulen behandelt werden. Und Sie sollten den Stoff auch waschen können. Früher verwendete man für diesen Zweck einfach karierten Baumwollstoff - aber vielleicht haben Ihre Kinder ja spezielle Wünsche.
  4. Schneiden Sie dann entsprechend den gewonnenen Maßen ein doppeltes Rechteck zu (es wird für den Beutel dann zusammengelegt, so sparen Sie eine Naht). Wenn der Beutel besonders robust sein soll, können Sie den Stoff auch doppelt legen, sozusagen als Futter für innen.
  5. Schließen Sie dann - am besten mit der Nähmaschine - die untere sowie die seitliche Naht des Turnbeutels.
  6. Nun müssen Sie noch den oberen Teil umnähen, sodass Sie Durchzugsbänder einfädeln können. Dazu nähen Sie in etwas größerer Breite als die gewünschten Bänder den oberen Stoffteil doppelt um. Achten Sie darauf, dass Sie auf beiden Seiten Löcher freilassen, in die die Bänder eingefädelt werden.
  7. Sie können den Turnbeutel für Ihre Kinder mit einem Band bestücken, sodass man ihn an einer Seite zuziehen kann. Besser geht es jedoch, wenn man von beiden Seiten des Turnbeutels je ein Band einzieht und auf der anderen Seite dann verknotet. So kann man den Beutel links und rechts zuziehen und die Bänder sind vor dem Herausrutschen gesichert.
  8. Das Einziehen der Bänder erledigen Sie am besten mit einer größeren Sicherheitsnadel. Diese befestigen Sie am Anfang des Bandes und schieben Sie dann in dem oberen Rand einmal rund herum. Das harte Ende der Sicherheitsnadel erleichtert diese Arbeit ungemein.

Turnbeutel für Kinder dekorieren - so wird's individuell

  • Je nach Geschick und Zeit können Sie den Turnbeutel noch verzieren.
  • Im einfachsten Fall schreiben Sie mit einem wasserfesten Stift den Namen oder die Initialen Ihrer Kinder auf den Turnbeutel.
  • Sie können jedoch auch den Anfangsbuchstaben aufsticken - bei Karostoff ist dies besonders einfach.
  • Oder Sie bügeln das Lieblingsbild Ihres Kindes auf.
Teilen: