Alle Kategorien
Suche

Einen Tinkerbell-Kuchen backen

Tinkerbell, die Fee im grünen Kleid, ist bei vielen kleinen Mädchen sehr beliebt. Überraschen Sie die Kleine mit einem Kuchen der besonderen Art zu ihrem Geburtstag. Am schönsten daran ist, nach dem Verzehr der Torte bleibt eine Puppe zum Spielen.

Überraschen Sie die Mädchen mit einem Tinkerbell-Kuchen.
Überraschen Sie die Mädchen mit einem Tinkerbell-Kuchen.

Was Sie benötigen:

  • Teig:
  • 340 g Butter
  • 390 g Zucker
  • 8 Eier
  • 2 Fläschchen Zitronenaroma
  • 390 g Mehl
  • 170 g Speisestärke
  • 7 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Frankfurter Kranzformen mit 22 und 26 cm Durchmesser
  • Buttercreme:
  • 1 Liter Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
  • 500 g Butter
  • 4 EL Puderzucker
  • Garnitur:
  • 1 blonde Puppe 30 bis 35 cm hoch
  • Frischhaltefolie
  • 1 Glas Aprikosenmarmelade
  • 500 g Rollfondant (grün)
  • Lebensmittelfarbe (dunkelgrün)
  • grünes Esspapier
Aufbau der Torte (Puppe und zwei Kranzkuchen)
Aufbau der Torte (Puppe und zwei Kranzkuchen) © Roswitha Gladel

Kuchen und Buttercreme zubereiten

Der fertige Kuchen soll wie eine Fee in einem großen weiten Kleid wirken. Er besteht aus einer Puppe mit blonden Haaren, die in der Mitte eines Kuchens in der Art des Frankfurter Kranz steht. Sie können eine original Tinkerbell-Puppe verwenden, eine Barbie oder eine andere Puppe in der richtigen Größe. Doch zuerst wird der Kuchen zubereitet:

  1. Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und der Stärke. Rühren Sie die Butter schaumig und fügen Sie nach und nach Zucker, Eier, Salz und Zitronenaroma hinzu. Mischen Sie esslöffelweise die übrigen Zutaten unter. Rühren Sie, bis sich der Zucker gelöst hat.
  2. Fetten Sie die beiden Kranzformen mit etwas Butter ein, bevor Sie diese zu zwei Dritteln mit Teig befüllen. Sollten Reste von dem Teig übrig bleiben, geben Sie diese in eine gefettete Kastenform. Daraus können nach dem Backen Cookies machen.
  3. Backen Sie den Teig etwa 55 Minuten bei 180 °C. Prüfen Sie mit einem Stäbchen, ob der Teig durch ist. Warten Sie zehn Minuten, bevor Sie die Kuchen aus den Formen stürzen. Schneiden Sie beiden Kranzkuchen einmal mittig waagerecht durch.
  4. Rühren Sie das Puddingpulver mit etwas Milch klumpenfrei an und bringen Sie die restliche Milch zum Kochen. Stellen Sie den Topf kurz neben die Herdplatte, um das angerührte Puddingpulver schnell einzurühren. Lassen Sie alles unter Rühren kurz aufkochen.
  5. Schlagen Sie den Pudding mehrfach während des Abkühlens mit einem Handrührer auf. Sobald er Zimmertemperatur hat, schlagen Sie ihn kräftig aus, bis er schaumig ist. Geben Sie dabei die Butter in kleinen Stücken und den Puderzucker hinzu.
Vorlage für die Blätter
Vorlage für die Blätter © Roswitha Gladel

Die Tinkerbell-Torte dekorieren

Falls Sie eine nackte Puppe haben, nähen Sie aus elastischem grünen Stoff ein Kleid. Denn wenn der Kuchen gegessen ist, können alle die Puppe sehen.

  1. Wickeln Sie die Puppe mit Klarsichtfolie ein, damit sie nicht direkt mit den Nahrungsmitteln in Kontakt kommt. So schützen Sie Haare und Kleid vor der Buttercreme. Achten Sie darauf, dass die Puppe mit hochgestreckten Armen verpackt wird.
  2. Stellen Sie die beiden Kuchen übereinander und die Puppe in die Öffnung in der Mitte. Der Kranzkuchen soll zum Rock der Puppe werden. Schneiden Sie in mit einem scharfen Messer in die richtige Form. Heben Sie die abgeschnittenen Reste auf.
  3. Nehmen Sie nun die Puppe heraus, um die Kuchenringe mit Buttercreme zu bestreichen und wieder aufeinanderzusetzen. Stellen Sie Tinkerbell wieder in die Mitte. Fixeren Sie die Puppe mit Buttercreme und einigen Stücken vom Kuchen.
  4. Verrühren Sie die Marmelade zu einer gleichmäßigen Creme und bestreichen Sie damit den Kuchen und die Frischhaltefolie bis knapp unter den Achselhöhlen der Puppe.
  5. Rollen Sie den Fondant dünn aus und schneiden ihn zu Blättern (Abbildung 2). Drücken die mit einem Messerrücken Strukturen in die Blätter. Bemalen Sie einige davon mit dunkler Lebensmittelfarbe.
  6. Belegen Sie den Rock und den Körper der Puppe mit diesen Blättern. Beginnen Sie unten. Die Blätter sollen sich dachziegelartig überlappen.
  7. Scheiden Sie die Folie knapp oberhalb der Blätter durch, um die Folie oberhalb des Fondants zu entfernen. Nun darf Tinkerbell die Arme senken.
  8. Schneiden Sie das Esspapier in zwei Flügel für die Fee. Kleben Sie diese mit etwas Puderzucker an im Rücken am Fondantkleid fest. Der Kuchen ist fertig.

Verwertung des Restkuchenteiges

  1. Schneiden Sie den Teig aus der Kastenform in Scheiben.
  2. Mischen die die restliche Buttercreme mit den Kuchenresten vom Rock. Wenn Sie möchten, können Sie auch Bananenscheiben und Schokostückchen untermischen.
  3. Geben Sie die Creme auf die Kuchenscheiben. Dekorieren Sie die so entstanden Törtchen mit den Resten vom Fondant.

Ihr Tinkebell-Kuchen wird auf einem Kindergeburtstag sehr gut ankommen. Falls ein Lillifee-Kuchen gewünscht ist, gehen Sie genauso vor, wählen Sie aber Fondant in Rosa und zartem Lila.

Verlegeschema für die Blätter
Verlegeschema für die Blätter © Roswitha Gladel
Vorlage für die Feenflügel
Vorlage für die Feenflügel © Roswitha Gladel
Teilen: