Alle Kategorien
Suche

Einen Schimmeltest selber machen - so geht's

In jeder Wohnung besteht die Gefahr der Schimmelbildung. Besonders in kühlen, feuchten und lichtarmen Ecken Ihrer Räume kann sich der Pilz ansammeln. Auch wenn er nicht gleich sichtbar ist, sollten Sie mit einem Schimmeltest Klarheit schaffen und gegebenenfalls gezielt dagegen vorgehen. Den Test können Sie ohne Weiteres selber machen bzw. durchführen.

Führen Sie einen Schimmeltest selbst durch.
Führen Sie einen Schimmeltest selbst durch.

Was Sie benötigen:

  • Schimmeltest

So wenden Sie den Schimmeltest selber an 

Sie können einen Schimmeltest auch ohne große Mühen selber durchführen. Dazu benötigen Sie nur ein Ausgangsset, welches Sie in jeder Apotheke erwerben können.

  1. Nehmen Sie das Schimmeltestset aus der Apotheke Ihres Vertrauens und legen Sie die Einzelteile auf einen Tisch.
  2. Auf jeden Fall ist Ihnen ein Röhrchen mit einem Deckel gegeben. Dort hinein werden Sie eine Probe geben. Nehmen Sie diese nun von Ihrer potenziell befallenen Wand.
  3. Jetzt verschließen Sie den Deckel und warten dann circa eine Woche ab.
  4. Während dieser Zeit können Sie hin und wieder einen Blick auf das Röhrchen werfen, denn bei Schimmelbefall reagiert die Probe im Röhrchen. Nach Ablauf der Reaktionszeit bekommen Sie dann eindeutig angezeigt, ob es sich bei Ihrer Vermutung tatsächlich um Schimmelbefall handelt.
  5. Alternativ finden Sie ein Stäbchen mit einem Wattebausch vor. Mit dem Stäbchen streichen Sie an der betroffenen Wand entlang und geben diese als Probe anschließend in das Teströhrchen. Die Reaktion ist dann die Gleiche oder im besten Falle keine.
  6. Bei seriösen Anbietern sehen Sie nach der angegebenen Wartezeit anhand von Bebilderungen, welche Schimmelart bei Ihnen aufgetreten ist. 

Machen Sie sich nach einem Testergebnis, das den Pilzbefall nachweist, möglichst rasch an die Beseitigung des Schimmels.

Das „Schimmelexperiment“ mit professioneller Hilfe machen

Natürlich können Sie als Laie immer zusätzliche Fehlerquellen einbringen, die ein Wissenschaftler bei seinem Schimmeltest ausschließen kann. Deshalb ist eine Kombination aus eigener Initiative und professioneller Auswertung die beste Möglichkeit, um ein sicheres Ergebnis zu erhalten.

  1. Führen Sie in diesem Fall Ihren Test genauso selbstständig mit dem erworbenen Testset durch. Entnehmen Sie dazu Ihre Probe und schließen Sie diese in das Teströhrchen ein.
  2. Die meisten Testartikel haben einen Vermerk auf ein prüfendes Institut. Normalerweise ist gleich ein Einsendeschein beigefügt, anderenfalls entnehmen Sie die Informationen den Herstellerdaten auf der Verpackung.
  3. Bei einigen Tests sollen Sie noch ein paar Auskünfte erteilen. Das betrifft die Örtlichkeiten und die Lage des Zimmers. Beantworten Sie diese Fragen.
  4. Dann verpacken Sie Ihr Experiment in dem mitgelieferten oder einer von Ihnen zur Verfügung gestellten Verpackung.
  5. Jetzt senden Sie Ihre Probe ein und müssen sich im Anschluss drei bis sieben Tage gedulden. Sie erhalten dann eine detaillierte Auskunft über den Schimmelbefall in Ihrem Raum.

Mit dem Schimmeltest setzen Sie auf Sicherheit. Schließlich geht es in diesem Fall um Ihre Gesundheit. Wie Sie gesehen haben, sind für die Durchführung eines handelsüblichen Schimmeltests keine besonderen Kenntnisse erforderlich, sodass Sie den Test auch selber machen können.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.