Alle Kategorien
Suche

Einen Schacht aus Kunststoff verwenden - darauf sollten Sie achten

An jedem Haus werden verschiedene Schächte benötigt. Meist gibt es auch ein Schachtsystem aus Kunststoff. Diese Systeme sind herkömmlichen Bauweisen oft überlegen, aber nur, wenn Sie das richtige System wählen.

Wählen Sie das Material für den Schacht klug aus.
Wählen Sie das Material für den Schacht klug aus. © Günter_Havlena / Pixelio

Das sollten Sie beim Schacht beachten

Es kommt bei der Wahl des richtigen Schachts aus Kunststoff auf einige Faktoren an.

  • Überlegen Sie, welches Medium in dem Schacht fließen wird und in welcher Konzentration. Es macht natürlich einen Unterschied, ob normale häusliche Abwässer darin sein werden oder hochkonzentrierte Säuren bzw. Lebensmittel. Auch werden andere Ansprüche an Schächte gestellt, in denen Frischwasser ist als an solche, in denen Abwässer sind. Frischwasser darf durch den Kunststoff nicht belastet werden, Abwässer können Stoffe enthalten, die diesen angreifen.

Beachten Sie auch die Temperaturen, denen der Schacht ausgesetzt sein wird. Wie sieht es mit Frost im Winter aus? Wie mit heißen Flüssigkeiten? Das müssen Sie alles bedenken, wenn Sie Schächte bauen.

Geeignete Kunststoffe für Schächte

Die meisten Schächte sind aus Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) oder Polyvinylchlorid (PVC).

  • PE wird meistens für Frischwasser und herkömmliche Abwasserleitungen verwendet. Da Wasserrohre in der heutigen Zeit meistens aus PE sind, bietet es sich an, aus dem Material auch die Schächte zu fertigen. Es kommt zu weniger Problemen mit der Dichtigkeit, wenn alles aus dem gleichen Material ist. Schächte aus dem Material sollten keinen Temperaturen von über 80°C ausgesetzt werden. Im Sonnenlicht kann PE verspröden, daher sollte ein Schacht aus PE vor Licht geschützt untergebracht werden.
  • Auf PP sollten Sie zurückgreifen, wenn Flüssigkeiten entsorgt werden sollen, die andere Materialien angreifen oder, wenn das Abwasser sehr heiß ist. Das Material hat eine höhere Steifigkeit, Festigkeit und Härte als PE, ist daher auch mechanisch stärkster belastbar. Außerdem ist es beständig gegen organische Lösungsmittel und Fette. Es kann in einem Temperaturbereich von bis zu 110° C eingesetzt werden, wird aber bei Kälte Spröde.
  • Auch PVC ist für Schächte ein geeigneter Kunststoff, aber dieses Material enthält Weichmacher, die ausdünsten. Das ist bei Frischwasser bedenklich. Außerdem kann das Material verspröden, wenn die Weichmacher ausdünsten. Es ist gegen viele Säure und Lösungsmittel beständig, löst sich aber in Aceton, Benzol, Chloroform, Ether und konzentrierter Salzsäure. PVC ist zwar schwerer entflammbar als PP und PE, aber es verbrennt unter Entwicklung von hochgiftigen Gasen.

Sie müssen bei der Auswahl des richtigen Materials also große Sorgfalt an den Tag legen. Nur wenn Sie den richtigen Kunststoff für Ihren Schacht wählen, werden Sie auf lange Zeit keine Probleme haben.

Teilen: