Alle Kategorien
Suche

Einen Rüschenschal häkeln - so gelingt es

Einen Rüschenschal häkeln - so gelingt es1:42
Video von Lars Schmidt1:42

Schneller geht es kaum: Mit der richtigen Methode häkeln Sie einen Rüschenschal in weniger als einer Stunde - selbst als Anfänger!

Was Sie benötigen:

  • 1 Häkelnadel Nr. 12 - 15
  • 100 g Rüschenwolle

Das Netzgarn für einen Rüschenschal gibt es in vielfältigen Ausführungen. Grundsätzlich können Sie wählen zwischen fein- und grobmaschiger Wolle. Des Weiteren wird das Garn in den verschiedensten Farben in einfacher Ausführung oder auch mit unterschiedlichen Verzierungen angeboten. Zum Häkeln eignen sich am besten die grobmaschigen Netze.

Häkeln eines Rüschenschals

  1. Ziehen Sie das Rüschengarn leicht auseinander. Jedes Netzband hat eine schmale und eine breitere Kante, die je nach Art der Wolle entweder einfach oder mit Pompons, Glitterband, Pelzeffekt etc. verziert ist.
  2. Legen Sie nun die Rüschenwolle so vor sich auf den Tisch, dass der breite Rand nach unten zeigt.
  3. Stechen Sie mit der Häkelnadel von vorne in die 3. Netzmasche von rechts am oberen, dünnen Rand des Garns.
  4. Führen Sie die Nadel wieder vor das Band und stechen Sie erneut von vorne in die nächste Netzmasche ein.
  5. Wiederholen Sie dies sechsmal. Auf Ihrer Häkelnadel befinden sich jetzt 6 Schlaufen.
  6. Nehmen Sie nun die nächste Netzmasche mit dem Haken Ihrer Häkelnadel auf und führen Sie den Faden komplett durch die 6 Schlaufen.
  7. Schieben Sie das Ganze etwas nach rechts, damit direkt die nächste Netzmasche sichtbar wird.
  8. Nehmen Sie erneut 6 Maschen wie oben beschrieben auf und ziehen Sie die 7. wieder durch alle Schlaufen.
  9. Häkeln Sie so weiter, bis der Rüschenschal fertig ist.
  10. Die Enden können Sie entweder vernähen oder mit einem Doppelknoten fixieren.

So entsteht ein Rüschenschal-Loop

  • Möchten Sie lieber einen Rüschenschal-Loop herstellen, dann nehmen Sie 10 - 12 Maschen auf. So wird der Schal im Ganzen kürzer, aber dafür gewinnt er etwas an Volumen.
  • Eine Möglichkeit, die Schalenden zu verbinden, ist das Zusammennähen. Gehen Sie hierbei sehr sorgfältig vor, denn eine unsaubere Naht ist später zu sehen.
  • Eine zweite Variante ist das Verbinden mittels eines Magneten. Verwenden Sie Magnetverschlüsse, die normalerweise für Ketten vorgesehen sind. Die beiden Elemente werden - je nach Ausführung - entweder an die Schalenden genäht oder geklebt (Heißkleber). Vorteil: Sie können den Schal sowohl normal tragen als auch als Loop verwenden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos