Alle Kategorien
Suche

Einen Reverskragen nähen - so wird's individuell

Ein Reverskragen gehört zu einem klassischen Trenchcoat wie das Ei zur Henne. Diesen können Sie ganz schnell selbst nähen. Es ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken. Sie sollten einfach ein paar Dinge beachten.

Ein Reverskragen gehört zu den großen Klassikern und wird daher nie unmodern.
Ein Reverskragen gehört zu den großen Klassikern und wird daher nie unmodern.

Was Sie benötigen:

  • Schnittmuster Reverskragen
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Stabiler Stoff, passend zum Trenchcoat
  • Pauspapier
  • Schneiderkreide
  • Schneiderschere
  • Stecknadeln

So bereiten Sie sich gründlich vor

  1. Suchen Sie sich zuerst ein geeignetes Schnittmuster für einen Reverskragen im Internet. Diese sind zahlreich und oft kostenfrei vorhanden.
  2. Drucken Sie nun das Schnittmuster aus und schneiden Sie dieses mithilfe einer Schneiderschere aus. 
  3. Verwenden Sie für den Reverskragen am besten den gleichen Stoff, welchen Sie bereits beim Trenchcoat verwendet haben. Dies ergibt ein schönes und gleichmäßiges Bild. 
  4. Legen Sie das Schnittmuster auf den Stoff und stecken Sie dieses mit Stecknadeln fest. So kann später nichts mehr verrutschen.
  5. Zeichnen Sie das Schnittmuster mit einer Schneiderkreide nach. Denken Sie jedoch daran, überall min. 1-2 cm für den Umschlag hinzuzugeben.
  6. Schneiden Sie zuletzt den Stoff aus, schlagen Sie die Kanten um und stecken Sie alles wieder mit Stecknadeln fest. 
  7. Vernähen Sie nun die Kanten des Reverskragens mit Ihrer Nähmaschine. Achten Sie jedoch darauf, Nähgarn in der gleichen Farbe wie der des Stoffes zu wählen. 
  8. Drehen Sie nun den Reverskragen um und bügeln Sie diesen gut. 

Das Nähen des Reverskragens - so funktioniert's

  1. Folgen Sie nun den Anleitungen auf dem Schnittmuster. Übertragen Sie alle eingezeichneten Linien mit einer Stoffwalze und Pauspapier auf den Stoff. 
  2. Die Kragenstegteile steppen Sie nun schmal ab. 
  3. Wölben Sie die Kragenecken, halten Sie diese fest und stecken Sie die anderen Kragenecken aufeinander.
  4. So geht es immer weiter. Halten Sie sich bei den einzelnen Schritten genau an die Anleitungen auf dem Stoffmuster.
  5. Zuletzt nähen Sie den Reverskragen noch an die dafür vorgesehenen Stellen an Ihrem Trenchcoat. Achten Sie auch hier darauf, die Farbe des Nähgarns anhand der Farbe des Trenchcoats zu wählen. 
Teilen: