Rechtschreibprüfung in Word 2010

Wenn Sie nicht professionell schreiben, leistet der in Word 2010 integrierte Rechtschreibprüfer in den meisten Fällen gute Dienste.

  • Die Rechtschreib- und Grammatikprüfung starten Sie, indem Sie in der Registerkarte "Überprüfen" auf "Rechtschreibung und Grammatik" klicken. In einem Dialogfeld wird nacheinander angezeigt, was Word als Fehler erkennt. Übernehmen Sie die Änderungen aber nicht, ohne ihre Richtigkeit zu überprüfen.
  • Falls Probleme mit der Rechtschreibprüfung auftreten, klicken Sie unter "Datei" auf "Optionen" und dann auf "Dokumentprüfung". Überprüfen Sie dort, ob die richtigen Einstellungen getroffen wurden.
  • Sie können in diesem Dialogfeld auch die automatische Rechtschreib- und Grammatikprüfung aktivieren oder deaktivieren. Was Word 2010 als Rechtschreibfehler erkennt, wird dann während der Eingabe rot markiert und Grammatikfehler grün. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Wort klicken, können Sie sich korrigierte Alternativen anzeigen lassen und diese übernehmen. Es muss sich aber nicht immer um Fehler handeln. Auch unbekannte Wörter werden markiert, beispielsweise Namen.
  • Achten Sie immer darauf, dass Wörter, die Sie dem Benutzerwörterbuch hinzufügen, auch wirklich richtig geschrieben wurden.

Der Duden Korrektor als professioneller Rechtschreibprüfer

Wenn Sie viel schreiben und dabei auch auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik und auf einen guten Stil Wert legen müssen, lohnt sich die Nutzung der Software "Duden Korrektor". Der Rechtschreibprüfer wurde speziell für deutsche Texte entwickelt.

  • Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie den Duden Korrektor in der richtigen Version erwerben, denn den Rechtschreibprüfer gibt es nicht nur für MS Office. Das Programm funktioniert nicht in Verbindung mit MS Office Starter und derzeit auch noch nicht mit MS Office für Mac OS.
  • Vor der Installation sollten alle aktuellen Servicepacks, Updates und Patches für das Betriebssystem und MS Office installiert sein. Die Software integriert sich automatisch in alle Office-Anwendungen. Wenn Sie Word 2010 nach der Installation starten, erscheint der Duden Korrektor als zusätzliche Registerkarte.
  • Der Duden Korrektor ist als Kompakt-, Standard- oder Plus-Version erhältlich. Die Kompakt-Version gibt es nur in Verbindung mit einem gedruckten Duden. Der einzige Unterschied zur Standard-Version ist die, dass nur ein Prüfstil anstatt fünf möglich ist. In die Plus-Version sind zusätzlich "Das Fremdwörterbuch", "Das Synonymwörterbuch" und "Richtiges und gutes Deutsch" integriert, wodurch es noch besser möglich ist, sprachliche Probleme zu erkennen und zu klären. Außerdem enthält diese Version Vorlagen und Sie können mehrere Dokumente nacheinander prüfen lassen.
  • Beim Duden Korrektor dient der Duden "Die deutsche Rechtschreibung" als Grundlage für die Prüfung. Dieses Benutzerwörterbuch ist auch als vertontes Nachschlagewerk in das Programm integriert. Der Duden Korrektor erkennt mehr Fehler als die Rechtschreib- und Grammatikprüfung von Word.
  • Sie können sich für jede erkannte Unstimmigkeit eine kurze oder eine ausführliche Fehlererläuterung anzeigen lassen und danach entscheiden, ob Sie wirklich eine Änderung vornehmen müssen. Diese und andere Einstellungen, beispielsweise zur Worttrennung, nehmen Sie in der Gruppe "Persönliche Einstellungen" unter "Optionen" vor.
  • Die Prüfung funktioniert ähnlich wie beim Rechtschreibprüfer von Word und kann auch automatisch während der Eingabe erfolgen, wenn Sie die entsprechende Einstellung treffen. Trotzdem sollten Sie den Text nach der Fertigstellung noch einmal komplett überprüfen lassen.
  • Die Software bietet verschiedene Prüfstile an, wenn mehrere gültige Schreibmöglichkeiten existieren. So können Sie sich bei der Überprüfung nach den Dudenempfehlungen richten, nach den Gewohnheiten der Presse oder eher nach der alten oder nach der neuen Rechtschreibung. Die Kompakt-Version lässt nur die Überprüfung nach Dudenempfehlungen zu.
  • Neben der Rechtschreib- und Grammatikprüfung ermöglicht der Duden Korrektor auch eine Stilprüfung. Je nachdem, wie Sie das Programm einstellen, erkennt es zu lange Sätze, Dialekt, Umgangssprache, veraltete Wörter oder Fachausdrücke.
  • Sie können für verschiedene Textarten auch unterschiedliche Prüfprofile anlegen. Auch die Integration mehrerer elektronischer Duden-Wörterbücher und das Anlegen eigener Benutzerwörterbücher sind möglich.
  • Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Wort klicken, finden Sie im Kontextmenü neben der Synonymfunktion von Word zusätzlich Duden-Synonyme.
  • Falls Sie hauptsächlich medizinische oder juristische Texte schreiben, können Sie ein Upgrade "Medizin" oder "Recht und Verwaltung" erwerben.

Der Duden Korrektor steht Ihnen mit eingeschränktem Funktionsumfang auch online kostenlos zur Verfügung. In diesem Fall müssen Sie den Text in das Korrekturfeld kopieren.