Alle Kategorien
Suche

Einen Rauchmelder anbringen - richtig geht's so im Hausflur

Entgegen der landläufigen Meinung sterben sehr viel weniger Menschen bei einem Brand durch den direkten Kontakt mit dem Feuer, als durch das Einatmen des Rauchgases. Bereits ein tiefer Atemzug kann zum Tod führen. Damit Sie rechtzeitig vor einem Feuer gewarnt werden, ist das Anbringen von Rauchmeldern mehr als sinnvoll. Damit die Rauchmelder auch rechtzeitig Alarm schlagen können, müssen Sie sie unbedingt richtig anbringen.

Feuer und Rauch sind lebensgefährlich!
Feuer und Rauch sind lebensgefährlich!

Beim Kauf von Rauchmeldern sollten Sie unbedingt auf Qualität achten. Es ist außerdem extrem wichtig, dass Sie die Geräte richtig anbringen, damit sie optimal funktionieren können.

Rauchmelder richtig anbringen - So platzieren Sie sie optimal

  1. Sehr wichtig ist es, dass Sie Ihre Rauchmelder immer an der Zimmerdecke anbringen, da Rauch nach oben steigt.
  2. Halten Sie bei der Montage von Rauchmeldern einen Mindestabstand zu Zimmerwänden und deckenhohen Möbeln von mindestens 50 cm ein. Können Sie den Rauchmelder in der Mitte der Zimmerdecke anbringen, ist das der optimale Platz.
  3. Auch dann, wenn Sie eine Dachwohnung haben, oder einen Rauchmelder im Speicher installieren wollen, sollten Sie dafür sorgen, dass das Alarmgerät immer waagerecht angebracht wird. Außerdem sollten Sie es nicht direkt unter der Dachspitze anbringen. Halten Sie stattdessen unbedingt einen Mindestabstand von mindestens 30 bis 50 cm ein.
  4. Vermeiden Sie das Anbringen von Rauchmeldern vor Fenstern oder Luftschächten, denn starke Zugluft kann den Rauch absaugen und der Rauchmelder schlägt nicht rechtzeitig Alarm.

Das Treppenhaus kann zum tödlichen Fluchtweg werden

  1. In mehrstöckigen Häusern sollten Sie auf jeder Etage des Treppenhauses einen Rauchmelder anbringen.
  2. Beachten Sie beim Anbringen im Hausflur unbedingt die gleichen Regeln wie bei der Installation in der Wohnung. Haben Sie Zweifel, wo die richtigen Stellen im Treppenhaus zum Anbringen der Brandmelder sind, sollten Sie auf jeden Fall Rat bei einem Sicherheitsunternehmen, einer Brandschutzfirma oder der Feuerwehr einholen.
  3. Bei einem Brand möchten Sie sicherlich instinktiv ins Treppenhaus flüchten, um möglichst schnell aus dem Gebäude zu gelangen. Schlagen jedoch ein oder mehrere Brandmelder im Hausflur Alarm, sollten Sie die Wohnungstüre keinesfalls öffnen, denn auch dann, wenn das Treppenhaus noch nicht lichterloh brennt, strömt Ihnen bei geöffneter Wohnungstüre mit Sicherheit tödliches Brandgas entgegen.
  4. Lassen Sie stattdessen die Türe unbedingt geschlossen und dichten Sie einen eventuellen Türspalt möglichst zügig gegen Rauch ab. Rufen Sie sofort die Feuerwehr und bringen Sie sich, so weit wie möglich entfernt vom Treppenhaus, in Sicherheit. Machen Sie sich am Fenster oder auf dem Balkon zusätzlich bemerkbar.
Teilen: