Alle Kategorien
Suche

Einen Offenstall bauen - so kalkulieren Sie die Kosten

Der Traum vieler Pferdebesitzer besteht in der eigenen Pferde-Haltung und dies am besten direkt vor dem Haus. Doch leider fallen nicht unerhebliche Kosten an, wenn Sie einen eigenen Offenstall bauen möchten. Damit Sie keine böse Überraschung erleben, sollten Sie diese im Voraus kalkulieren.

Ein eigener Offenstall kann günstig sein.
Ein eigener Offenstall kann günstig sein.

Was Sie benötigen:

  • Bauplan

Wie der Offenstall aussehen soll

Bevor Sie ausrechnen können, wie viel ein Offenstall kostet, wenn Sie ihn selber bauen, müssen Sie natürlich erst einmal wissen, wie dieser aussehen soll. Aus diesem Grund müssen Sie zuerst einen Bauplan erstellen, aus dem Sie ersehen können, welches Material Sie in welcher Menge benötigen.

    1. Sollten Sie selbst keine Erfahrungen im Zeichnen von Bauplänen besitzen, dann sollten Sie den Bauplan von einem Fachmann erstellen lassen. Denn nur so können Sie mit hundertprozentiger Sicherheit die entstehenden Kosten richtig kalkulieren.
    2. Sobald der Plan fertig ist, müssen Sie überlegen, welches Material Sie in welcher Menge benötigen. Dies können Sie anhand des Bauplanes sehr gut errechnen.

    Die Kosten für das Bauen errechnen

      1. Sobald Sie wissen, welches Material Sie in welcher Größenordnung benötigen, können Sie anfangen, hierfür Angebote einzuholen. Das Einholen von Angeboten ist sehr wichtig, da sich hier erhebliche Differenzen bei den Preisen ergeben können.
      2. Wenn Sie eine detaillierte Aufstellung gefertigt haben, aus der ersichtlich ist, wie viele Balken und wie viele Bretter Sie benötigen, dann können Sie diese Aufstellung an diverse Sägewerke faxen und sich die Kosten hierfür geben lassen.
      3. Für das Eindecken des Daches können Sie sich an den Baumarkt vor Ort wenden, denn in der Regel reicht es aus, wenn Sie das Dach des Offenstalles mit Dachpappe versehen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie zum Befestigen der Dachpappe noch die entsprechenden Nägel und den Kleber benötigen.
      4. Im nächsten Schritt müssen Sie noch die Kosten für das Befestigungsmaterial, beispielsweise Nägel und Schrauben berechnen. Da man hier grundsätzlich das benötigte Material nicht errechnen kann, müssen Sie hier schätzen: Wie viele Nägel oder Schrauben wollen Sie pro Brett bzw. Balken verwenden?
      5. Überlegen Sie, ob Sie jedes Werkzeug besitzen, das Sie für den Bau Ihres eigenen Offenstalles benötigen: Kreissäge oder Motorsäge, Hammer, Akku-Schraubendreher oder Schlagbohrer. Sollten Sie diese Werkzeuge nicht besitzen, dann müssen Sie diese entweder kaufen oder ausleihen. Auch diese Kosten müssen Sie zu den Gesamtkosten hinzurechnen.
      6. Zum Schluss müssen Sie noch bedenken, dass Sie wahrscheinlich Hilfe beim Bauen Ihres Offenstalles benötigen und gleichgültig, wer Ihnen hilft, die Devise lautet immer: Diese Person wird nicht umsonst mitarbeiten, sondern ebenfalls ihren Lohn fordern.
      Teilen: