Alle Kategorien
Suche

Einen Midijob-Rechner online nutzen - so geht's

Wenn Sie zwischen 401 und 800 EUR brutto verdienen, dann haben Sie einen sogenannten Midijob. Sie sind hier sozialversichert, zahlen aber reduzierte Beiträge. Je nachdem, wie viel Sie verdienen, resultieren aber unterschiedliche Abzüge in Form von Steuern und anderen Abgaben. Ein Online-Rechner kann Ihnen dabei helfen, genau herauszufinden, welcher Netto-Lohn Sie erwartet.

Dieser Rechner hilft nicht mehr.
Dieser Rechner hilft nicht mehr. © Karl-Heinz_Laube / Pixelio

Eine sehr bekannte Seite, welche Sie nutzen können, ist nettolohn.de. Hier können Sie für verschiedene Formen von Beschäftigungsverhältnissen den resultierenden Nettolohn schätzen lassen.

Wie Sie den Online-Rechner bedienen

  • Auf nettolohn.de finden Sie im oberen Bereich die Möglichkeit, Ihren derzeitigen oder zu erwartenden Bruttolohn einzugeben. Wenn Sie die Berechnung für einen Monat vornehmen, also das eingegebene Gehalt dem Lohn eines Monats entspricht, dann nehmen Sie unter „Abrechnungszeitraum“ die entsprechende Einstellung vor.
  • Zudem können Sie bei dem Midijob-Rechner Ihre Steuerklasse einstellen. Als Alleinstehender haben Sie meist die Lohnsteuerklasse I, Verheiratete können zwischen den Klassen III, IV oder V wählen. Wenn Sie Ihren Midijob hingegen parallel zu einem anderen steuerpflichtigen Angestelltenverhältnis ausüben, dann trifft die Lohnsteuerklasse VI auf Sie zu. Hier sind die höchsten Abzüge zu erwarten.
  • Sie können zudem die Art Ihrer Krankenversicherung angeben, je nachdem, ob Sie gesetzlich versichert, privat versichert oder freiwillig gesetzlich versichert sind. Entsprechend können Sie unter "Krankenversicherungssatz" auch Ihre individuelle Beitragshöhe angeben.
  • Für Kinderlose ergeben sich ab dem 23. Lebensjahr zudem höhere Beiträge zur Pflegeversicherung, sodass Sie auch angeben sollten, ob Sie kinderlos sind oder Kinder haben.
  • Unter „Gehalt pro Jahr“ können Sie schließlich angeben, ob Sie etwa ein dreizehntes Monatsgehalt in Form von Weihnachtsgeld erhalten. Durch Klicken auf „Berechnen“ erhalten Sie das Ergebnis des Midijob-Rechners.

Wie Sie das Ergebnis des Midijob-Rechners interpretieren

  • Nun erhalten Sie das Ergebnis. Häufig werden Ihnen im Bereich der Steuern keine Abzüge angezeigt. Dies liegt daran, dass der Midijob in den Steuerklassen I sowie II, III und IV ohne Steuerabzüge konzipiert ist. Wenn Sie allerdings die Lohnsteuerklasse VI besitzen, dann fallen Steuern an. Dies berücksichtigt der Rechner entsprechend.
  • Die Höhe der Beiträge zur Rentenversicherung, zur Krankenversicherung sowie zur Arbeitslosen- und Pflegeversicherung wird übersichtlich aufgelistet.
  • Letztlich gibt Ihnen der Midijob-Rechner aus, welchen Nettolohn Sie zu erwarten haben. Dies hilft Ihnen, Ihr Einkommen abzuschätzen und auch zu berechnen, ob sich ein Nebenjob lohnt.
Teilen: