Alle Kategorien
Suche

Einen Maxibrief als Einschreiben schicken - was Sie dabei beachten sollten

Ein Maxibrief bietet sich für Sendungen mit einem Gewicht von einem Kilogramm an und ist eine sehr günstige Versandart. Möchten Sie sicherstellen, dass nur der Empfänger den Maxibrief persönlich erhält, so können Sie diesen auch als Einschreiben verschicken. Diese Versandoption kostet natürlich etwas mehr Geld, ist aber der sicherste Weg.

Der Maxibrief geht auch als Einschreiben.
Der Maxibrief geht auch als Einschreiben. © Andrea_Damm / Pixelio

Der Maxibrief im Detail

  • Die Versandart Maxibrief von der Deutschen Post ist die größte und auch teuerste Briefsendung, die Sie in Anspruch nehmen können. Der Brief darf dabei die Maße Länge 100 bis 353 mm, Breite 70 bis 250 mm und Höhe bis 50 mm nicht überschreiten. Das maximal mögliche Gesamtgewicht liegt bei einem Kilogramm. Der Maxibrief kann entweder in jeder Filiale der Deutschen Post oder auch über die Webseite aufgegeben werden.
  • In der Regel wird die Sendung einfach nur in den Briefkasten des Empfängers geworfen, ist Ihnen dies aber zu unsicher, so sollten Sie noch zusätzlich die Option Einschreiben auswählen. Dies bietet Ihnen eine sehr große Sicherheit und den Vorteil, dass der Maxibrief auch auf jeden Fall beim Empfänger ankommt.

Dies sollten Sie bei einem Einschreiben beachten

  • Einen Maxibrief können Sie mit der Deutschen Post natürlich auch als Einscheiben verschicken. Diese Versandoption verschafft Ihnen einen sehr wichtigen Vorteil, denn das Einschreiben muss vom Empfänger persönlich empfangen und unterschrieben werden. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, so kostet er Maxibrief 2,05 Euro mehr. Sie können für den Versand natürlich auch die kostenlose Sendungsverfolgung über die Webseite der Deutschen Post verwenden, so erfahren Sie jederzeit, wo sich Ihre Sendung gerade befindet.
  • Für Ihre Sendung erhalten Sie auch noch einen datierten Einlieferungsnachweis, auf dem sich alle wichtigen Sendungsdaten befinden. Wenn Sie einen Maxibrief per Einschreiben versenden möchten, dann stehen Ihnen auch noch verschiedene Optionen zur Verfügung. Sie können bei dieser Versandart zwischen den Varianten eigenhändig, Einwurf oder Rückschein wählen.
  • Bei einem Einwurf wird die Sendung nicht persönlich übergeben, sondern in den Briefkasten eingeworfen, bei Rückschein erhalten Sie noch einen zusätzlichen Weg und bei persönlich erhält der Empfänger die Sendung nur persönlich. Für den sichersten Weg wählen Sie am besten die Variante persönlich aus.
Teilen: